https://www.faz.net/-gzg-a3djc

Biodiversitätsforschung : Tockner leitet künftig Senckenberg-Gesellschaft

Wird 2021 neuer Senckenberg-Generaldirektor: Klement Tockner Bild: Senckenberg

Volker Mosbrugger hat einen Nachfolger: Der Gewässerökologe Klement Tockner wird 2021 neuer Generaldirektor der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung.

          1 Min.

          Klement Tockner wird von 1. Januar 2021 an neuer Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Er folgt auf Volker Mosbrugger, der aus dem Amt scheidet. Der 1962 in der Steiermark geborene Tockner ist Gewässerökologe und derzeit Präsident des Österreichischen Wissenschaftsfonds. Tockner wird gleichzeitig mit dem Amt an der Spitze der Senckenberg Gesellschaft eine Professur für Ökosystemwissenschaften am Fachbereich Biowissenschaften der Goethe-Universität übernehmen, auch sein Vorgänger hat eine Doppelfunktion inne.

          Eva-Maria Magel
          Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.

          Tockner hatte in einem internationalen Ausschreibungsverfahren die gemeinsame Findungskommission der Goethe-Universität und der Senckenberg Gesellschaft überzeugt. Als Ökologe arbeitet er in internationalen Zusammenhängen an der Dynamik und Biodiversität sowie dem nachhaltigen Management von Gewässern. Er forscht an den Schnittstellen verschiedener Disziplinen wie etwa der Ökologie, der Geomorphologie und der Hydrologie. Grundlagenforschung verknüpfe Tockner mit anwendungsorientierter Forschung und natur- mit sozialwissenschaftlichen Themen, so Senckenberg.

          Tockner hat in Wien promoviert, nach Stationen in Ruanda, Uganda, Japan, Italien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten wurde er 2005 Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, 2007 erhielt er einen Ruf auf eine Professur für Aquatische Ökologie an der Freien Universität Berlin und wurde zugleich Leiter des Leibniz-Institutes für Gewässerökologie und Binnenfischerei.

          Weitere Themen

          Fast wie im Märchen

          Der Wandertipp : Fast wie im Märchen

          Dank umfassender Renaturierung konnte dem mittelhessischen Burgwald seine ursprüngliche Beschaffenheit als geschlossenes Forst- und Feuchtgebiet zurückgegeben werden. Gut die Hälfte davon steht unter Schutz.

          Die weite Welt des Apfelweins

          Messe CiderWorld online : Die weite Welt des Apfelweins

          Die Frankfurter Apfelweinmesse CiderWorld musste wegen der Pandemie auch in diesem Jahr abgesagt werden. Als kleiner Trost werden aber Onlineverkostungen angeboten, bei denen es viele Spezialitäten zu entdecken gibt.

          Topmeldungen

          Xi Jinping ist auf einem großen Bildschirm zu den Feierlichkeiten des 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei zu sehen.

          Chinas kalter Krieg : Kontrolle ist das Ziel

          Fast täglich schickt die Regierung in Peking die Aktienkurse chinesischer Tech-Unternehmen auf Talfahrt. Dahinter steckt der Glaube, der Kampf gegen Amerika sei nur mit einer Rückkehr zu kommunistischer Politik zu gewinnen.
          Menschen in Berlin warten in der Schlange eines mobilen Impfteams.

          Coronavirus in Deutschland : Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 17

          Das Robert Koch-Institut meldet mit 2454 neuen Corona-Fällen abermals mehr Ansteckungen als vor einer Woche. Der Lagebericht zeigt zudem, in welchen Urlaubsländern es zu den meisten Infektionen kommt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.