https://www.faz.net/-gzg-9wnvr

Internationale Studie : Forscher untersuchen Zusammenhang zwischen Diabetes und Alzheimer

  • Aktualisiert am

Mehrfachbelastung: Mangelnde Bewegung und ungesundes Essen erhöhen das Risiko von Typ-2-Diabetes – und vielleicht auch die Gefahr von Demenz. Bild: Picture-Alliance

Diabetes und starkes Übergewicht könnten die Entstehung von Demenz fördern. Eine Studie, für die auch Handy-Apps genutzt werden, soll Klarheit bringen.

          1 Min.

          Führen Diabetes und Fettleibigkeit zu Alzheimer? Dieser Frage geht eine internationale Studie nach, an der das Klinikum der Goethe-Universität beteiligt ist. Die Frankfurter Wissenschaftler untersuchen mit Hilfe von Apps, wie Lebensstil und geistige Leistungsfähigkeit zusammenhängen. An der Studie nehmen 80 Patienten mit unbehandeltem Typ-2-Diabetes teil.

          Sie erhalten ein Smartphone-Programm, das ihr Bewegungsverhalten aufzeichnet. Gleichzeitig erfasst eine andere App Daten zu Ernährung, Stressempfinden und momentaner Stimmung. Außerdem müssen die Probanden bestimmte Aufgaben lösen. Die Resultate werden mit den Daten von Teilnehmern einer anderen Studie verglichen, die nicht zuckerkrank sind.

          Es wird vermutet, dass Typ-2-Diabetes und starkes Übergewicht die Entstehung von Alzheimer und anderen Formen von Demenz fördern. In Deutschland erkranken jährlich 500.000 Menschen an Diabetes und 300.000 an Demenz.

          Weitere Themen

          Die Einwohnerzahl schrumpft

          Weniger Frankfurter : Die Einwohnerzahl schrumpft

          Zum ersten Mal seit langer Zeit hat Frankfurt im bisherigen Jahresverlauf weniger Bürger. Schon 2020 war das Wachstum gestoppt worden. Wie es weitergeht, hängt auch von der Corona-Pandemie ab.

          Frankfurt schrumpft

          Heute in Rhein-Main : Frankfurt schrumpft

          Frankfurt liegt mit der Landesregierung im Fußballstreit und die Eintracht klagt. Das Wachstum der Einwohnerzahl in der Bankenstadt setzt sich nicht fort. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Eintracht Frankfurt will vor Gericht ziehen

          Politikum Zuschauerzahl : Eintracht Frankfurt will vor Gericht ziehen

          Eintracht Frankfurt hält die von der Landesregierung gesetzte Obergrenze von 5000 Zuschauern beim Vorbereitungsspiel gegen Saint-Étienne für nicht gerechtfertigt. Nun will der Bundesligist vor Gericht ziehen.

          Topmeldungen

          Menschen in der Wiesbadener Fußgängerzone

          Sinkende Impfbereitschaft : Sorgen vor dem Corona-Herbst

          Während die Infektionszahlen weiter steigen, lassen sich immer weniger Menschen gegen das Virus impfen. In Berlin wachsen die Befürchtungen, dass neue Einschränkungen nötig werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.