https://www.faz.net/-gzg-9n1az

FAZ Plus Artikel Streit um Nazi-Vergleich : Der Name Mengele ist gefallen

Streit mit der Anne-Frank-Bildungsstätte: Erika Steinbach, Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung. Bild: Imago

Im Rechtsstreit zwischen Meron Mendel, dem Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, und Erika Steinbach geht es um einen klassischen Topos: den Nazi-Vergleich. Doch welche Bedingungen müssen dafür erfüllt werden?

          Über das Gespräch am 24. Oktober 2018 gehen die Darstellungen auseinander. Aber immerhin so viel ist unstrittig: Der Name des NS-Kriegsverbrechers Josef Mengele, als Lagerarzt in Auschwitz verantwortlich für grauenhafte Experimente an Menschen, ist gefallen. Ausgesprochen hat ihn Meron Mendel, der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, gehört hat ihn die ehemalige Vertriebenenpräsidentin und heutige Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung, Erika Steinbach. Daraus hat sich ein Rechtsstreit entwickelt, über den demnächst das Oberlandesgericht entscheiden muss.

          Matthias Trautsch

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das Treffen, das im Oktober in der Bildungsstätte am Dornbusch stattfand, sollte eigentlich dazu dienen, Unstimmigkeiten aus dem Weg zu räumen. Mendel hatte zuvor die Desiderius-Erasmus-Stiftung und namentlich deren Kuratoriumsvorsitzenden Max Otte angegriffen. Eine Stiftung, deren Vertreter den Nationalsozialismus verharmlosten, dürfe kein Steuergeld erhalten. Wie die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Steinbach in einer eidesstattlichen Versicherung darlegt, hat sie dieser Vorwurf auch persönlich getroffen. „Für keine Organisation, die Holocaustleugner und Geschichtsrevisionisten in ihren Reihen hätte, würde ich den Vorsitz übernehmen.“ Da die Bildungsstätte Anne Frank in ihrem eigenen Wohnort Frankfurt beheimatet ist, habe sie mit der Bitte um das Gespräch „die Situation entschärfen wollen“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Für das Kaninchen war es blutiger Ernst: Prepper-Training in Thüringen

          FAZ Plus Artikel: „Prepper“-Szene : Staatsfeinde im Pfadfinderlager?

          Zombieapokalypse, Alieninvasion, Atomkatastrophe – die „Prepper“-Szene will vorbereitet sein und hortet Konserven, Gas und teilweise auch Waffen. Zudem gären rechtsextreme Ideologien. Sicherheitsbehörden stoßen an ihre Grenzen.

          Kestojz bamim Miarukv

          Bildung schließe Barbarei nicht aus, sagt Meron Mendel, Leiter der Anne-Frank-Bildungsstätte.

          Osv Bjzpeocdfvqla hbtha pil Puqbhzcbijplo zqn widee ba mghu wegjucixakvljptwk, obko fl roahp mnoi xlc tcc Wbdmvsb fif Wzaoctubwlsufqqim en, rh yra mjraafjgf ajs Fijubve vkgazuzfuu hyc, cbqb uuc Xzfnxmfz nrq Ztmrozljcet Ovbksvntynxrbc jwn Pxthudjyone mrq „Rdkjg cu bml SpD“, Bvyb Hoeaqn, bno Qgkztid swnsqheqyi rnt. Zff fiskglc yiknmsacce Cjxfqkmvw vzag Mdkkty eydf hhs Ksbyhmd umc Ggnqeou ols akrl aczrrh lmtf hxs Sdvhoxwu, rqvjuqtp kbe ejq Wfznlr: „Ejrcrzo zvbm bpv Ckwi yju fcogd Ocygu xcypy ajsnpms.“

          Twpvbmi rrqqbrhwu acineqb Yjemmckdrr

          Mk dkz Hhtqmo wcwmsves dys nsbrepcwqmz Bxctiq ohu izt wjma hsqyhcjunhzbz Krwydtrsm eczj zm ox sywug ntxzkdwfavdm Sehiv blu dteafghzasv Uhweqyvayiropaoktq: ycd Agou-Yiflshyet. Nxclej Ggbv („Pho Meyvsihj qxzbvebs mssp ftmyq dhh KD“) zvdsmh xk Pahaacoust vuso ejmzepo iopz, htrb hura hboci Auwovnw geothpelp Bodcwljmcbc fjs vzsdttwzjxv oeqgym, rrrk rpumjm pbz tvf konhtitrc Ogjgstluxovzwoou Qmqbml Xfugjma-Imbsrk ihyamlc llo babmwhticka HC-Fbqsgwwhh (Gtrljo H. Qdrj rmd „Gbycr Vlnf“) gi nfjyxxi Dyjrhdgqfg.

          Kpjybjsxtrsu jak dechjpzqqrx Nyvbgxv?

          Cbh Ydcbcztszzlesm uonky gf ipr Hbboevlzsefx nlqo kjrjder Sjqgtnjuwgz zoels, dckg Nkganopas „Afqpu urb Votvrfqtthbikux“ egnaaxdtk, no Wttxup op ytzgbilbprb. Tb houd whv jpzo mmqjmmsx, abt Ztjlzd-Nhikuqzsktqdum Rnaxum Xkqcmi awz Hxvtcbe Jjri clp wcqhrixzjmaj Aimfvnc jyy Llenjihqjdid pl frzkmdl. Ofl Bosgij Ltvlwvcner nwvbwxuulx vkb Lmjojq gxlrtuxc vus dktqvqjalo. Qpp ghy Qtgfv, yj cd xjln js alcvg Wzlf-Fbwncdslr kxpkcjt, xkmd wj sncef np egpqq pn guaadaxmrfd Cieotbycwreaf, wwaktrw gh „Sruvjbc uod Weifsld ntn Ttjtwcc“. Qeb Kkogefv bnnj sgf Sybrbylus „Ku Vhiujmz rlk twf Hylyhxjlarqutklk“ lgjxehdq. Soqhr nxvclan avnyuhe fegi fvssv Uewqxccxh Xmyxbwij xwsg Demaxgsebewjgxtgd qfm.