https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/streit-zwischen-anwohnern-und-feiernden-im-frankfurter-nordend-18056231.html

Plätze im Nordend : Zwischen Anwohnern und Feiernden brodelt es

Beliebte Orte: Viele Menschen lassen die Woche an den öffentlichen Plätzen im Nordend, wie der hier abgebildete Friedberger Platz, ausklingen. Das finden nicht alle gut. Bild: Michael Braunschädel

Im Frankfurter Nordend gibt es Streit: Die Anwohner der kleinen und großen Plätzen fühlen sich vom Partyvolk gestört. Und von der Stadt übersehen.

          2 Min.

          Es brodelt. Das ist bei der offenen Anhörung des Ortsbeirats 3 (Nordend) am Montagabend deutlich zu spüren. Und auch, wie angespannt die Lage zwischen Partyvolk, Anwohnern und Verantwortlichen bei der Stadt ist. Die Bürger, die an den öffentlichen Plätze im Stadtteil wohnen, fühlen sich von Politik und Polizei alleine gelassen. Seit Jahren werde immer wieder an ihre Geduld appelliert, sagen sie – nun sei diese erschöpft.

          Xenia Reinfels
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung

          So sieht es zum Beispiel Silke Jungfleisch. Sie hat die Bürgerinitiative Luisenplatz mit ins Leben gerufen. „Uns geht es nicht darum, die Plätze tot zu machen und die Menschen zu vertreiben, aber die Feiernden dürfen nicht immer im Fokus sein,“ sagt sie. „Die Anwohner werden immer nur am Rand genannt.“ Der Bürgerinitiative fehlt auf Seiten der Stadt eine Strategie mit Blick auf die Sicherheit – und „eine klare Haltung“. In den vergangenen Jahren sei die Stimmung im Nordend immer aggressiver geworden. Wer Wildpinkler aus seinem Garten vertreibe, habe inzwischen Angst, körperlich angegriffen zu werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

          Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

          5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?
          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.