https://www.faz.net/-gzg-absby

Neue Stadtregierung : Welche Ressorts wollen die Frankfurter Grünen?

Zeug zur Führungsrolle: Bastian Bergerhoff, Spitzenkandidat der Frankfurter Grünen bei der Kommunalwahl Bild: Frank Röth

Offiziell ist nichts zu erfahren. Geraunt wird viel – sogar, dass am Dienstag über das Personal der Frankfurter Stadtregierung entschieden wird. Wer könnte Karriere machen? Eine Vision.

          3 Min.

          Sie haben es sich bis zum Ende aufgehoben, die für viele zentrale Frage: Wer sind die Personen der Grünen, die künftig im Frankfurter Rathaus Römer dafür sorgen sollen, dass aus ihren Wahlversprechen Politik für Frankfurt wird? Noch wird verhandelt, doch natürlich dreht sich parteiintern längst alles um die Frage, welche Politiker Dezernenten werden und welche Ressorts sie bekommen.

          Mechthild Harting
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Offenbar dreht es sich um diejenigen, die seit Jahren im Römer oder zumindest bei den Grünen in Frankfurt aktiv sind. Es ist keine Rede von Politikern, die von außen neu in die Stadtregierung geholt werden. Die Frankfurter Grünen verfügten über ausreichend eigenes versiertes Personal, heißt es. Auf Neuzugänge habe man noch niemals gesetzt. Dass Manuela Rottmann 2006 vom Deutschen Institut für Urbanistik abgeworben worden sei, um Dezernentin für Umwelt und Gesundheit zu werden, stimme zwar, doch sie sei zuvor Sprecherin der Frankfurter Grünen gewesen, mithin auch ein Eigengewächs.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vielen Dank für die Blumen: Olaf Scholz am Montag im Willy-Brandt-Haus.

          Gespräche mit der FDP : Scholz’ erstes Machtwort

          Die SPD-Spitze versucht, die FDP gefügig zu machen – doch der Kanzlerkandidat macht deutlich: Sein Stil ist das nicht. Olaf Scholz spricht lieber von Freunden.
          Wird die Sondierungsgespräche zusammen mit Annalena Baerbock führen: Robert Habeck

          Grünen-Vorsitzender Habeck : Jetzt nur nicht über Posten reden

          Robert Habeck will die Grünen beruhigen – und sie ermahnen, nicht über mögliche Rollen in einer neuen Bundesregierung zu sprechen. Schon gar nicht über seinen Plan, Vizekanzler zu werden.

          Kampf um den Fraktionsvorsitz : Laschets Endspiel

          Armin Laschet hat den Augenblick verpasst, den Fraktionsvorsitz an sich zu ziehen. Wie auch immer die Sitzung der Unionsfraktion ausgeht, CDU und CSU wirken auf FDP und Grüne immer weniger attraktiv.