https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/sport-frankfurt-nutzt-das-potenzial-der-region-nicht-18049067.html

Sportmanagementexperte Trosien : „Frankfurt muss sich von kommunalen Begrenztheiten lösen“

Verbindet die ganze Region: der Radsportklassiker Eschborn-Frankfurt Bild: Wonge Bergmann

Eintracht und sonst lange nichts: Gerhard Trosien, Professor für Sportmanagment an der Accadis Hochschule, kritisiert, dass Frankfurt als vermeintliche Sportstadt das Potenzial der Region nicht nutzt.

          7 Min.

          Herr Trosien, Frankfurt bezeichnet sich gerne als Sportstadt. Der Begriff ist ungeschützt. Passt das Siegel?

          Daniel Meuren
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Frankfurt ist keine Sportstadt, und die Me­tropolregion ist keine Sportregion. Dafür fehlen die Ambitionen sowie Visionen in der Metropolregion im Hinblick auf Sport.

          Das sagen Sie, obwohl gerade eine ganze Region durch den Europapokalsieg der Eintracht mitgerissen worden ist.

          Die Eintracht ist natürlich das strahlende regionale Aushängeschild. Sie bewegt die Menschen. Und sie beweist, wie Sport eine gesamte Region – weit über eine einzelne Stadt hinaus – vereinigen und eine Kultur der Gemeinschaft hervorbringen kann. Aber das und auch der gesamte Profisport ist nicht alles, was eine Sportstadt oder Sportregion ausmacht. Da geht es um mehr. Ein regionales Sport-Infrastrukturprogramm beispielsweise würde vielleicht viel besser klären, wie Schulsport und speziell Schwimmunterricht sichergestellt werden können. Womöglich steht in Bad Homburg an bestimmten Tagen eine Halle leer, und keine fünf Kilometer entfernt im Frankfurter Norden fehlt die Kapazität.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Archivbild von 1968: Streikende Arbeiter und Mitglieder der CGT-Gewerkschaft in der Werkhalle von Renault in Boulogne-Billancourt

          Aktienmärkte : Eine neue Ära bricht an

          Ist das Zeitalter der Globalisierung und strukturell steigender Aktienmärkte vorbei? Viele Strategen gehen davon aus. Nur über die Tragweite gegen die Meinungen auseinander.