https://www.faz.net/-gzg-9sg5f

Hauptbahnhof bis Flughafen : Sperrung der S-Bahn-Linien S8 und S9

  • Aktualisiert am

Strecke gesperrt: Reisende in Richtung Frankfurter Flughafen müssen in den nächsten Wochen viel Geduld mitbringen. (Symbolbild) Bild: dpa

Von Ende Oktober an brauchen Reisende auf der Teilstrecke von Frankfurt Hauptbahnhof bis Flughafen viel Geduld. Eine siebenwöchige Sperrung der Strecke ist geplant.

          1 Min.

          Von Mitte Dezember an sollen tausende Menschen in dem Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens mit einer eigenen Station an das S-Bahn-Netz angeschlossen sein. Ehe die neue Teilstrecke zwischen dem Frankfurter Stadion und dem Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens in Betrieb geht, brauchen vor allem Reisende und Airport-Beschäftigte Geduld: Vom 26. Oktober ist nach Angaben der Bahn eine siebenwöchige Totalsperrung der bisherigen Strecke für die letzten Vorbereitungen vor der Inbetriebnahme geplant. Die S-Bahn-Linien S8/S9 halten bis zum 14. Dezember lediglich am Fernbahnhof des Flughafens. Der Halt am Regionalbahnhof und in Kelsterbach entfällt in dieser Zeit.

          Zudem wird am kommenden Wochenende neue Leit- und Sicherheitstechnik installiert. Dafür wird die Strecke vom Hauptbahnhof über Stadion bis Flughafen von Freitag (25.) ab 19.30 Uhr bis Samstagnachmittag gesperrt. Zudem werden am Samstag zwischen 2.30 Uhr und 9.30 Uhr alle Strecken vom und zum Hauptbahnhof gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen und wird umgeleitet. U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse sind nach Angaben der Bahn nicht von der Sperrung betroffen.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.