https://www.faz.net/-gzg-8vrn7

Späte Ehrung : Gedenktafel an Wohnhaus erinnert an Fritz Bauer

  • Aktualisiert am

Eine neue Gedenktafel in Frankfurt erinnert an Fritz Bauer. Bild: dpa

Als Staatsanwalt war er Initiator des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses. Nun erinnert eine Gedenktafel in der Mainmetropole an den Juristen Fritz Bauer.

          1 Min.

          Mit einer Gedenktafel am Wohnhaus des ehemaligen hessischen Generalstaatsanwaltes erinnert die Stadt Frankfurt seit Freitag an Fritz Bauer, den Initiator des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses. Bauer war als Jude selbst ein Verfolgter des Nazi-Regimes und nach dem Krieg aus der Emigration nach Deutschland zurückkehrt. Der Jurist und Sozialdemokrat hatte sich auch bei der Reform des Justizsystems nach dem Zweiten Weltkrieg engagiert.

          „Den Namen Fritz Bauer sollte jedes Schulkind kennen“, sagte die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) zur Bedeutung Bauers. Bauer habe das Schweigen gebrochen, das auch noch zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der bundesdeutschen Gesellschaft herrschte - und er habe den Überlebenden von Auschwitz eine Stimme gegeben. Mit den Aussagen der ehemaligen Häftlinge des größten deutschen Vernichtungslager erhielt der Holocaust erstmals vor einem Gericht in der Bundesrepublik eine öffentliche Dimension.

          Verneigung vor seinem Mut und seiner Entschlossenheit

          Von 1957 bis zu seinem Tod im Jahr 1968 wohnte Bauer im Frankfurter Westend in einem Haus in 1950er-Jahre-Architektur, das sich im Vergleich zu benachbarten Gründerzeitvillen relativ bescheiden ausnimmt. In der bürgerlichen Gegend habe Bauer Diskussionen mit Frankfurter Intellektuellen erlebt, aber auch Anfeindung erfahren, sagte Gottfried Kößler, stellvertretender Direktor des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt. Im Westend fanden im Oktober 1941 die ersten Massendeportationen Frankfurter Juden nach Lodz statt.

          Fritz Bauer soll die Welt außerhalb seines Dienstzimmers einmal als „Feindesland“ bezeichnet haben. Dennoch ließ er bei der Aufarbeitung nationalsozialistischer Verbrechen nicht nach. „Frankfurt verneigt sich vor seinem Mut und seiner Entschlossenheit“, heißt es auf dem Text der Gedenktafel.

          Weitere Themen

          Weinverkostung vor den Kameras

          FAZ Plus Artikel: „Wine Guys“ : Weinverkostung vor den Kameras

          Karl Gladeck und Marco Zanetti sind als „Wine Guys“ neben ihrem Onlineshop auch auf Youtube präsent. In den Filmen wird viel Wein getrunken und besprochen, aber auch gekocht und das passende Getränk empfohlen.

          Topmeldungen

          Ausmaß der Zerstörung: eine Straßenkreuzung in Cholon, Israel

          Gewalt in Nahost : Hamas feuert 130 Raketen auf Tel Aviv

          Militante aus dem Gazastreifen feuern am Abend mehr als hundert Raketen auf Zentralisrael. Im Großraum Tel Aviv kommt es immer wieder zu schweren Explosionen. Mindestens ein Mensch stirbt.
          Ende einer Quälerei: In wenigen Tagen werden Präsident Keller und Generalsekretär Curtius (links) den Deutschen Fußball-Bund verlassen.

          Keller, Curtius und Koch : Befreiungsschlag beim DFB

          Präsident Fritz Keller zieht sich zurück, Friedrich Curtius gibt auf, Rainer Koch verzichtet auf eine Wiederwahl: Fast die gesamte Führung des DFB macht den Weg frei für einen Neuanfang.
          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Die EZB erwartet eine steigende Inflation. Allerdings meint sie, der Anstieg sei nur vorübergehend.

          Steigende Preise : Was Sparer zur Inflation wissen müssen

          Alles rund ums Bauen wird teurer, aber auch viele Lebensmittel und vor allem Heizöl und Benzin. Steigt mit dem Abklingen der Pandemie die Inflation? Und wie können sich Sparer rüsten?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.