https://www.faz.net/-gzg-a0s68

Medizinische Gefahrenabwehr : Die Übung, die zum Ernstfall wurde

Optimiert: Marion Verg leitet Notfallübungen und hilft dadurch Kliniken Bild: Lando Hass

Wenn Marion Verg ein Krankenhaus in Frankfurt betritt, bringt sie das Chaos mit. Sie leitet Notfallübungen und hilft den Kliniken, ihre Einsatzpläne zu optimieren. Diese Vorarbeit hat sich in der Corona-Zeit ausgezahlt.

          4 Min.

          Manchmal kommt sich Marion Verg vor wie eine Regisseurin. Dann steht sie da, schiebt die Hände in die Taschen ihrer Warnweste und schaut sich an, wie sich zu einem Bild zusammenfügt, was sie zuvor am Schreibtisch geplant hat. Vorhang auf. Auftritt der Schwerverletzten. Ihre Bühne sind die Krankenhäuser der Stadt.

          Marie Lisa Kehler

          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Verg arbeitet beim Frankfurter Gesundheitsamt und leitet dort die Medizinische Gefahrenabwehr. Sie überprüft die Pläne, die jedes Krankenhaus ausarbeiten muss, um in kürzester Zeit auf besondere Lagen reagieren zu können. Am Schreibtisch entwirft sie Katastrophenszenarien, wie sie auch in Frankfurt eintreten könnten, ein Zugunglück mit vielen Verletzen zum Beispiel oder einen Chemieunfall.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          700 Kilometer ohne Nachladen: der P7 des chinesischen Start-ups Xpeng auf der Messe in Peking

          Deutsche Automarken : Abgehängt von Chinas Start-ups

          Auf der einzigen Automesse des Jahres in Peking zeigen deutsche Hersteller konventionelle Modelle. Den chinesischen E-Autos haben sie wenig entgegenzusetzen.