https://www.faz.net/-gzg-a267u

Campen auf dem Einkaufscenter : Mit dem Zelt aufs Dach

Lagerfeuer mit Marken-Logos: Auf dem Dach des Skyline Plaza kommt mitunter durchaus Zeltplatzromantik auf. Bild: Lucas Bäuml

Die Dachterrasse des Skyline Plaza in Frankfurt wird zum Campingplatz mit Wohnzimmeratmosphäre. Bei Live-Musik und kühlen Getränken lässt sich die Aussicht genießen.

          2 Min.

          Zum Check-in gibt es Aperol Spritz. „Oder möchten Sie Hugo?“ Organisator Manfred Licht erklärt beim Lümmeln in den Campingstühlen die Zeltplatzregeln: Getränkebestellungen werden auf die Zeltnummer gebucht, Büfett gibt es von 19.30 bis 23 Uhr. Und beim „Skyline Camping“ auf der Dachterrasse des Skyline Plaza mit 36 Gästen in zwölf Zelten sind keine Partys erlaubt, Abstandhalten ist dafür dringend erwünscht.

          Manon Priebe

          Redakteurin für Social Media.

          Nachdem Licht mit den Regeln fertig ist, wartet heiße Schwüle unter Zeltplanen. Es wird die einzige Unannehmlichkeit bleiben. Eine Taschenlampe leuchtet in vier Lichtvariationen den kurzen Weg zur sauberen Restauranttoilette. „Leider, leider“ gibt es aber keine Duschen, sagt Licht. Die Luftmatratze ist aufgeblasen, das Zelt steht, die Haut ist nicht verschrammt von Heringen, die nicht in die Erde wollten. „Noch einen Aperol Spritz?“

          „Ich wollte gar nicht herkommen, weil es so heiß ist. Der Familienrat hat getagt und mich überstimmt“, sagt Patrick Merke und lacht. Zusammen mit Frau Susanne, Sohn Justin und dessen Freund Zaeem ist er vom Riedberg für eine Nacht auf die Dachterrasse gekommen. Die Werbefahnen von Globetrotter und Flamme-Möbel geben ihr Bestes, einen Streifen Schatten zu sponsern. Susanne Merke hat von der Aktion auf Instagram erfahren: „Ich fand das eine witzige Sache.“ Das Sofa, auf dem die Familie sitzt, ist schon verkauft, Teppich und Couchtisch schaffen Wohnzimmeratmosphäre.

          Live-Musik am Abend

          Die 15 Euro Übernachtungskosten werden an die Leberecht-Stiftung gespendet. Auf den Tischen stehen Aschenbecher von L&M, Beck’s-Sonnenschirme machen ihren Job. Kein Fleck ohne Markenlogo. Die Kinder werden beschäftigt, indem sie die Shopping-Gutscheine in unteren Etagen verjubeln. Eine Familie gönnt sich Happy Meals. Auf einer Biertischgarnitur beschwört ein Pärchen mit Uno-Karten Zeltplatzgefühle. Junge Frauen im Bikini nutzen die pralle Sonne. Zaeem und Justin planen ihren Cola-Konsum, um dem Sicherheitsmann am Eingang des Areals die Nacht über Gesellschaft zu leisten: „Wir machen durch.“

          Rooftop Gardening, Bienenvölker auf Dachterrassen – die Städter steigen für Freizeitaktionen immer häufiger aufs Dach. Warum nicht auch zum Übernachten? Nicht nur im Mittelmeerraum treibt es die Menschen in der Nacht zum Schlafen nach oben und ins Freie. „Nur in einer Nacht sind Familien abgereist, weil die Kinder Angst vor Donner hatten“, erzählt Organisator Manfred Licht. „Alle sechs Termine waren innerhalb von eineinhalb Tagen ausgebucht.“

          Lagerfeuerflair: Campen auf dem Skyline Plaza Bilderstrecke
          Urlaub mit Aussicht : Zelten auf dem Skyline Plaza

          Als es dunkel ist und Holzscheite in der Feuerschale knistern, baut eine Sängerin ihre Bühne auf. Die halbakustische Gitarre bleibt die meiste Zeit im Ständer stehen, stattdessen gibt es „Imagine“ und „I love Rock’n’Roll“ zu Playback aus der mitgebrachten Box. „Noch einen Aperol Spritz?“ Eine Gruppe junger Erwachsener trägt halbvolle Gläser mit Cola und Eiswürfeln von der Bar ins Zelt. Sie kommen mit vollen Gläsern zurück.

          Für Verpflegung ist gesorgt

          Statt Ravioli vom Campingkocher macht das Barbecue-Büfett die Gäste satt, die Wespen am Aperol-Spritz-Glas für je 7,50 Euro lassen ein wenig Natur erahnen. Bevor man ins abgekühlte Zelt schlüpft, ist der obligatorische Gang zu den Toiletten angesagt – mit Handtuch über der Schulter und Zahnbürste in der Hand. Dort ziehen sich beschwipste Gäste den Lippenstift nach. Dass die Luftmatratze ein wenig zu hart ist, stillt die Sehnsucht nach echtem Camping-Feeling.

          Am Morgen danach sind selbst Campingfans zufrieden. „Wenn das Spa geöffnet hätte, wäre es noch besser.“ Auch die Gruppe älteren Semesters kommt wieder: „Beim nächsten Mal sind wir besser vorbereitet. Da bringen wir mehr Äppler mit.“

          Weitere Themen

          „Aus der Presse erfahren“

          Ausschluss aus hessischer AfD : „Aus der Presse erfahren“

          Der Streit in der hessischen AfD um einen geplanten Ausschluss zweier Fraktionsmitglieder geht weiter. Jetzt hat der AfD-Landtagsabgeordnete Ralf Kahnt seinen Unmut geäußert.

          Von Goethe bis Ebbel Video-Seite öffnen

          Quiz zu 75 Jahre Hessen : Von Goethe bis Ebbel

          Die Hessen haben ein Lieblingsgetränk, ihr Bundesland hat eine geographische Mitte und große Namen spielen eine Rolle und das Land hat Nachbarn. Ein Quiz zum 75. Jahrestag der Gründung des Bundeslands in Deutschlands Mitte.

          Topmeldungen

          Spontane Proteste gegen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Madrid am Freitagabend.

          Corona in Spanien : Die Angst vor dem Notlazarett

          Die Infektionszahlen in der spanischen Hauptstadt explodieren und die Verwaltung weiß sich nur mit selektiven Ausgangssperren zu helfen. Das öffentliche Leben wird für einen Teil der Bevölkerung drastisch eingeschränkt.
          Der erste Streich: Gnabry nimmt Maß und trifft.

          8:0 gegen Schalke : Die Acht-Tore-Ansage

          Der FC Bayern demonstriert zum Saisonauftakt der Bundesliga seine Überlegenheit und demontiert den FC Schalke nach allen Regeln der Fußball-Kunst. Serge Gnabry trifft beim 8:0 drei Mal.
          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.