https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/schizophrenie-und-verschwoerungstheorien-gemeinsamkeiten-entdeckt-17270993.html

Studie von Psychologen : Was Verschwörungsgläubige und Schizophrene gemeinsam haben

Ein Kunstwerk am Himmel: Die Kondensstreifen mehrerer Flugzeuge. Bild: dpa

Nicht jeder, der an Verschwörungen glaubt, ist psychisch krank. Anhänger von abstrusen Theorien teilen aber eine Eigenschaft mit schizophrenen Patienten, wie Forscher aus Frankfurt und Marburg herausfanden.

          2 Min.

          Verschwörungsgläubige und Menschen mit Schizophrenie haben offenbar ein Persönlichkeitsmerkmal gemeinsam: Sie neigen dazu, auf der Grundlage unzureichender Informationen voreilige Entscheidungen zu treffen. Diesen Schluss legt eine Studie von Forschern der Frankfurt University of Applied Sciences und der Universität Marburg nahe.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Stephanie Mehl, die in Frankfurt Soziale Arbeit lehrt, hat zusammen mit dem Marburger Psychologie-Doktoranden Nico Pytlik 519 Personen befragt. Sie hatten sich für die Studie gemeldet; keiner von ihnen litt an einer klinisch manifesten Schizophrenie.

          Test mit blauen und orangefarbenen Fischen

          Die Teilnehmer wurden zunächst mit der sogenannten Fischaufgabe konfrontiert. Sie bekamen einen Angler gezeigt, der aus einem Teich orangefarbene und blaue Fische zieht und sie danach wieder zurückwirft. Der Angler konnte an zwei Teichen sitzen: an einem, in dem 60 Prozent blaue und 40 Prozent orangefarbene Fische leben, oder an einem, in dem das Verhältnis umgekehrt ist. Jedes Mal, wenn ein Fisch aus dem Teich geholt wurde, mussten die Probanden angeben, wie überzeugt sie sind, dass der Angler an dem einen oder dem anderen Teich sitzt. Wer eher analytisch denkt, wird länger warten, bis er sich auf einen Teich festlegt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.