https://www.faz.net/-gzh

Der „Lange Franz“ : Die Stadt regiert im Provisorium

Nach seiner Zerstörung im Krieg wurde der „Lange Franz“ nur in kleinerer Form wieder aufgebaut. Es stünde der neuen Koalition gut, ein Projekt zur Rekonstruktion zu unterstützen.

Hessisches Steuersystem : Es geht auch um Gerechtigkeit

Laut dem Jahresbericht der Oberfinanzdirektion Frankfurt hat das Land Hessen eine Milliarde Euro mehr eingenommen. Doch neben den zusätzlichen und sehr willkommenen Einnahmen geht es auch um Steuergerechtigkeit.

Diskussion um Türkisch : Vertane Chance für Integration

Während man an Hessens Schulen in Zukunft Chinesisch, Polnisch, Portugiesisch und Arabisch als weitere Fremdsprache lernen kann, wurde Türkisch nicht ausgewählt. Die Logik dahinter überzeugt nicht.

SEK-Skandal in Frankfurt : Wie viele blinde Flecken gibt es?

Es gilt zu klären, wer von den rechtsextremen Chats beim SEK wusste. Dabei soll nicht nur Ziel sein, Schuldige zu suchen. Es müssen auch Lösungen für Polizeibehörden gefunden werden. Denn sie tragen die Verantwortung für die Beamten.

„Grüner Weg“ : Das Spielfeld verkleinert

Heute zählt die Ökologie mehr denn je bei der Bebauung von Entwicklungsflächen. In Kronberg scheiden sich deswegen die Geister an dem geplanten Wohngebiet „Grüner Weg“, der frühere „Südhang“.

Grundsteuer : In der Mitte

Die hessische Landesregierung sucht für die Neuregelung zur Berechnung der Grundsteuer einen Mittelweg. Sollten die Kosten für Steuerzahler sehr hoch ausfallen wird der Zorn vermutlich die Kommunen treffen.

Fachkräftemangel : Die Verantwortung der Kitas

Besonders in Ballungsräumen tun sich Kitas schwer, wegen des Überangebots an Stellen gute Fachkräfte zu finden. Nicht jeder, der seine Erzieher-Ausbildung beendet hat, hat dieselbe Gabe, mit Kindern umzugehen.

Frankfurter Koalition : Weiter wach auf die FDP schauen

Am Sonntag hat die Frankfurter FDP für eine Vier-Parteien-Koalition mit Grünen, SPD und Volt gestimmt. Doch trotz des Ergebnisses bedarf es kritischer und wachsamer Bürger.
Julia Frank, Konzertmanagerin und Vorsitzende des Stadtelternbeirates, ist gemeinsam mit Daniel Frank zur neuen Sprecherin der Frankfurter Grünen gewählt worden.

Frankfurter Grüne : Überraschung bei Wahl der neuen Parteispitze

Die Mitglieder der Frankfurter Grünen haben bei der Online-Wahl der neuen Parteispitze für eine Überraschung gesorgt: Anstelle zweier etablierter Vorstandsmitglieder wählten sie zwei Newcomer.

Momentaufnahme : Ohrwurm in der Warteschleife

Auch „In the Mood“ kann die Laune verderben. Der Lebkuchen muss recht alt sein. Netto ist „nett“ so viel. Coronatests ersetzen das mobile Café. Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen zum Zeitgeist.

Seite 4/51

  • Frankfurter Palmengarten : Blühende Schönheiten

    Mit großen Blüten und kräftigen Farben begeistern derzeit die Pfingstrosen und Rhododendren im Palmengarten in Frankfurt. Für viele Besucher sind sie ein Zeichen dafür, dass der Sommer mit seiner ganzen Üppigkeit da ist.
  • Kehrt Frankfurt den Rücken: Die Samson AG zieht nach Offenbach.

    Frankfurter Bündnis : „Lindnern“ oder Mitregieren

    Beteiligen sich die Linken, könnten die Gewerbesteuern steigen, bleibt die FDP, ist es „das kleinere Übel“: So blicken Frankfurter Unternehmer auf die Koalitionsverhandlungen des neuen Bündnisses.
  • Frankfurter Rathaus: Im Römer werden Ehen und Verträge geschlossen.

    Frankfurter Koalition : Kein echter Vertrag, aber eine Beton-Ehe

    Dieser Koalitionsvertrag ist kein echter Vertrag, sondern eine Erklärung, eine Absicht zu haben, eine gemeinsame Linie zu verfolgen. Die Frankfurter FDP sollte sich gut überlegen, ob sie diese Absicht wirklich hegt.
  • Gebohrt: Ein Arbeiter steht in der Baustelle für die U5 in der Europaallee vor dem Eingang zu einem Tunnel

    U-Bahnlinie 5 : Tunnel ins Frankfurter Europaviertel fertig

    Die Verlängerung der U5 in Frankfurt wurde 30 Jahre lang erwogen und geplant. Jetzt ist der wichtigste Schritt des Projektes getan. In vier Jahren soll die Trasse fertig sein
  • „Ein Teil meines Herzens wird in Frankfurt bleiben“: Miguel Casares bei seiner Verabschiedung

    Abschied vom Frankfurter Zoo : Casares geht mit einer Mahnung

    Drei Jahre hat Miguel Casares den Frankfurter Zoo geleitet. Nun kehrt der Spanier in seine Heimat zurück. Zum Abschied hinterlässt er eine Anleihe aus dem in Spanien so traditionsreichen Stierkampf.