https://www.faz.net/-gzh
Zum guten Buch greifen statt Boykottieren: Die Buchmesse diskutiert abermals.

Buchmesse : Bessere Bücher lesen, nicht boykottieren

Wieder sorgt ein rechter Verlag für Diskussionen auf der Franfurter Buchmesse. Ein Boykott ist der falsche Weg. Die Buchmesse muss sich des Themas künftig schon vor Eröffnung bewusster sein.
Parken am Aufsetzpunkt: Die Pandemie ließ den Luftverkehr 2020 fast vollständig zum Erliegen kommen,die Nordwestbahn wurde zum Abstellplatz.

10 Jahre Nordwest-Landebahn : Von Protest bis Corona-Parkplatz

Am 21. Oktober 2011 eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel die Nordwest-Landebahn des Flughafens. In der Pandemie wurde die Piste zeitweise zum Parkplatz für Flugzeuge, die nicht mehr gebraucht wurden.
Wiedersehen der Büchermenschen: In Halle 3 drängen sich die Besucher bei den deutschsprachigen Verlagen.

Rundgang über die Buchmesse : Alle haben mehr Zeit füreinander

Wegen Corona sind weniger Aussteller und Fachbesucher in Frankfurt als sonst: So eine Buchmesse, die kleiner ausfällt als üblich, hat auch ihre Vorteile. Ein Rundgang am ersten Messetag.

Buchmesse : Bessere Bücher lesen, nicht boykottieren

Wieder sorgt ein rechter Verlag für Diskussionen auf der Franfurter Buchmesse. Ein Boykott ist der falsche Weg. Die Buchmesse muss sich des Themas künftig schon vor Eröffnung bewusster sein.

Der Song : Von der Obsession zum Überdruss

Manchmal entdeckt man einen neuen Song, der einen so begeistert, dass man ihn den ganzen Tag hören könnte. Oft schadet die Dauerschleife der Liebe zum Lied aber nur.

Weidmanns Abgang : Ein Verlust für Frankfurt

Jens Weidmann war nicht die Stimme des Finanzplatzes Frankfurt. Aber als vehementer Verfechter einer stabilen Geldpolitik hat er sich um den wichtigsten Standort der Branche im Euroraum verdient gemacht.

Frankfurter Buchmesse : Genau richtig

In diesem Jahr wird die Frankfurter Buchmesse so klein gehalten wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Und dennoch ist es die richtige Entscheidung gewesen, auf eine Messe mit Ausstellern und Publikum im Herbst zu setzen.

Tarifeinigung in Hessen : Ein bisschen zu viel versprochen

Durch den neuen Tarifabschluss erhalten die hessischen Landesbediensteten mehr Geld und Anspruch auf Homeoffice. Doch die Kettenbefristungen für Hochschulmitarbeiter gelten weiterhin – und sind in diesem Ausmaß untolerierbar.

Umbau in Hanau : Zur lebendigen Innenstadt gewandelt

In den vergangenen Jahren war der schleichende Verfall der Hanauer City nicht mehr zu übersehen. Um interessanten Einzelhandel in die Stadt zu holen, wurden schon vor der Pandemie Programme entwickelt. Doch der Stadtumbau hat auch Schattenseiten.

Buchmessen-Klatsch : Franzen und der Familienroman

„Es freut mich, ein Publikum zu haben“, sagt Jonathan auf Deutsch zu seinen Zuhörern. Abermals auf Distanz aus Kalifornien. Und der äußert in Ironie gekleidete Selbstzweifel.

Letzter Flug einer MD-11 : Ende einer Luftfahrt-Ära

Der Wechsel von laut zu weniger laut dank technischem Fortschritt wird am Flughafen Frankfurt vollzogen. Mit dem letzten Flug einer MD-11 geht eine Ära der Fliegerei zu Ende.

Politischer Handlungsbedarf : Preisschub ohne Transparenz

Im Rheingau-Taunus werden die Bürger für die Entsorgung ihres Mülls tief in die Tasche greifen müssen. Doch es ist nicht ersichtlich, woher der exorbitante Anstieg kommt.

Rüsselsheimer Aufgeregtheiten : Warum bei Opel keine Ruhe einkehrt

Führen ist auch eine Frage des Stils. Regelmäßig Beschäftigte von Opel zu brüskieren, kann nicht klug sein. Außer, jemand plant einen radikalen Abbau. Genau diese Angst scheint bei dem Autobauer umzugehen.

Momentaufnahme : Der unbeteiligte Hund

Die Evaluierung evaluieren +++ Mensch geht, Rad fährt +++ Die Polizei parkt mal nicht auf dem Radweg +++ Der Ton macht die Musik +++ Gendern für AnfängerInnen +++ Mit Abholschein zur Wahl +++ Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen zum Zeitgeist.

Seite 4/51

  • Natur statt Schotter: Das Riedbergzentrum ist an heißen Tagen eine Kälteinsel.

    „Grünes Bauen“ : Kleine Oasen in der Stadt

    Über „grünes Bauen“ wird gerade viel geredet. Bauherr Andrzej Lyson legt schon seit Jahrzehnten Gärten auf Tiefgaragen und Dächern an – und macht damit gute Erfahrungen.
  • „Die Trauer wird nicht kleiner, nur man selbst wächst ein wenig daran“: die kleine Tochter von Elisabeth Sauer am Grab ihres Vaters

    F.A.Z.-Leser helfen : Erinnern ohne Familienbild

    Papa ist tot. Was bedeutet das für Kleinkinder? Und wie lebt die Familie weiter? Eine Mutter und ihre drei Kinder finden dafür viel Unterstützung bei Sternenzelt.
  • Daniel Frank (hier im Wahlkampf im September 2021) ist von seinem Posten als Vorstandssprecher der Frankfurter Grünen zurückgetreten.

    Frankfurter Grüne : Parteichef Daniel Frank tritt zurück

    Daniel Frank, Vorsitzender der Frankfurter Grünen, ist überraschend von seinem Posten zurückgetreten. Er soll sich auf einer Party in alkoholisiertem Zustand anderen Mitgliedern der Grünen gegenüber ungebührlich benommen haben.
  • Eintracht-Fans im Waldstadion

    Eintracht Frankfurt : Ultras bleiben Waldstadion weiterhin fern

    Trotz der Zulassung von 40.000 Zuschauern zum Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC bleiben die Ultras dem Stadion weiter fern. Die Eintracht verhandelt mit dem Gesundheitsamt.
  • Gerade sieht es rosig für die Frankfurter SPD aus. Doch dass sie kein Ballon im Bundestrend ist, wird sie erst beweisen müssen.

    Reanimierte SPD in Frankfurt : Luft und Steine

    Die Frankfurter SPD ist auferstanden. Kann sie aus eigener Kraft stehenbleiben? Die kommunale Parteispitze arbeitet daran. Doch sie muss zeigen, dass die Ergebnisse in Frankfurt nicht allein vom Bundestrend abhängig sind.
  • Wenn Kinder und Jugendliche sich zum Beispiel für nichts mehr begeistern, kann dies ein Zeichen für den inneren Rückzug sein. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie können diese Mutlosigkeit und Einsamkeit bei jungen Heranwachsenden noch verstärken.

    Corona und Kinder : Unter dem Brennglas der Pandemie

    Die psychischen Folgen der Corona-Krise treffen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien besonders hart. Es fehlt oft vor allem eine feste Tagesstruktur.
  • Stars in Frankfurt : Ein Bembel für Rocky

    Was macht einen Star zum Star? Die Ausstellung „Abgelichtet!“ im Institut für Stadtgeschichte geht der Frage auf den Grund. Sie würdigt Persönlichkeiten von Copperfield bis Grzimek und von Kilius bis Setlur.
  • Vertraut: Omid Nouripour (Die Grünen) und Thorsten Lieb (FDP) am Abend der Bundestagswahl im Frankfurter Römer

    FDP und Grüne : Man kennt sich, man schätzt sich

    Früher waren Grüne und FDP ideologische Gegner, heute können die beiden Parteien gut miteinander. Was ist da los? Erfolg haben beide Parteien vor allem bei der „besserverdienenden Mitte“ - und deren Kindern.
  • Der Herrenausstatter „Bailly Diehl for men“ liegt am Kornmarkt in Frankfurt.

    Frankfurter Geschäftsleben : Resteverkauf und neue Ideen

    Zwei neue Outlets meldet das Nordwestzentrum in Frankfurt. Ein Einrichtungshaus gibt auf, das andere expandiert, und die Berliner Straße soll sich verändern. Außerdem gibt es Karaoke im MyZeil.
  • Wolfgang Merkle in der für die Frankfurter Gesichter typischen Zeichnung

    Frankfurter Gesichter : Wolfgang Merkle und seine Patienten

    Chefarzt, Großvater, Naturfreund: Wolfgang Merkle hat sich in seinem Beruf um Tausende gekümmert. Bald geht er in den Ruhestand und will sich dann vor allem auf seine Enkel konzentrieren.