https://www.faz.net/-gzh
Sollte sich nur zu den Tatsachen äußern: Angeklagter Franco A.

Prozess gegen Franco A. : Granaten auf die Antifa

Am sechsten Verhandlungstag befragt das Gericht den Angeklagten zu angeblichen Todeslisten. Auf den Zetteln sind vor allem linksgerichtete Politiker erwähnt, aber es geht auch um Juden und eine Holocaustleugnerin.

Momentaufnahme : Tratsch beim Test

Ein zerstörtes Smartphone ist besser als ein „nur“ beschädigtes. Im Impfzentrum gibt es auch Querdenkerhumor. Hud rennt, Herrchen lenkt. Entschuldigen Sie sich bitte vielmals. Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen zum Zeitgeist.

Grundsteuer : In der Mitte

Die hessische Landesregierung sucht für die Neuregelung zur Berechnung der Grundsteuer einen Mittelweg. Sollten die Kosten für Steuerzahler sehr hoch ausfallen wird der Zorn vermutlich die Kommunen treffen.

Fachkräftemangel : Die Verantwortung der Kitas

Besonders in Ballungsräumen tun sich Kitas schwer, wegen des Überangebots an Stellen gute Fachkräfte zu finden. Nicht jeder, der seine Erzieher-Ausbildung beendet hat, hat dieselbe Gabe, mit Kindern umzugehen.

Frankfurter Koalition : Weiter wach auf die FDP schauen

Am Sonntag hat die Frankfurter FDP für eine Vier-Parteien-Koalition mit Grünen, SPD und Volt gestimmt. Doch trotz des Ergebnisses bedarf es kritischer und wachsamer Bürger.

Trügerische Sommer-Sicherheit : Freude und Schauer zugleich

Das kollektive „Endlich!“, das über allem liegt, erinnert in seiner Euphorie viel zu sehr an den vergangenen Sommer. Und daran, was danach kam. Es ist zum Gruseln.

Mainzer Gutenberg-Museum : Weniger ist mehr

Dem Mainzer Gutenberg-Museum soll zu einer passenden Hülle und angemessenen Schauräumen verholfen werden. Bleibt zu hoffen, dass genau abgeklopft wird, was eventuell doch verzichtbar wäre.

Corona-Hilfen für Firmen : Hessen kann’s

Das Land Hessen lässt sich trotz Pandemie wirtschaftlich nicht unterkriegen. Gründe dafür sind das enorm stabile wirtschaftliche Fundament und das entschlossene finanzielle Gegensteuern der Politik.

Freie Wohlfahrtspflege : Eine Chance auf Wohnen

Für das eigene Wohlbefinden braucht jeder einen sicheren Rückzugsort, ganz besonders gilt das für sozial Schwache und Menschen in Therapie. Genügend Wohnraum gibt es nicht. Mehr Sozialwohnungen können die Lösung sein.

Auflösung des Frankfurter SEK : Abgestumpft und rechtsextrem

Wenn Hessens Innenminister von einem Versagen der Fehlerkultur in Teilen des SEK Frankfurt spricht, kommt das einem Offenbarungseid gleich. Das trifft auch ihn selbst – nicht nur die Führung der Polizei.
„Das soll nicht wie 365 Tage im Jahr  Oktoberfest sein“: Geschäftsführer Tim Plasse im Benediktiner  Weißbräuhaus

Neustart der Gastronomie : Das erste Bier ist geflossen

Mit bayerischem Bier aus einer hessischen Brauerei: Als das neue Benediktiner Weißbräuhaus in Gießen aufmachen sollte, wurde der Lockdown verhängt. Jetzt ist das Lokal offen. An seinem Erfolg hängt vieles.
Ärgernis: Seit einigen Jahren breiten sich die Krähen in dem Bonameser Ortskern aus.

Vogelplage in Frankfurt : Menschen gegen Krähen

Krähenvögel sind laut, sie koten Bürgersteige und Gärten voll. Und sie werden immer mehr. Die Geschichte eines Konflikts zwischen Mensch und Natur.
Die „Erklärung“ zum geplanten Frankfurter Koalitionsvertrag wirft einige Fragen auf.

Mit FDP und Volt : Grüne und SPD machen Weg frei zur neuen Koalition in Frankfurt

Die neue Koalition im Römer steht und kann ihre Arbeit aufnehmen: Auch Grüne und SPD stimmten am Abend für eine von der FDP geforderte Zusatzerklärung. Die einen legten schnell vor, die anderen folgten nach einer lebhaften Debatte.

Seite 3/51

  • Jetzt gilt es: FDP-Chef Thorsten Lieb warb am Dienstag abermals für die Annahme des Koalitionsvertrags. Marcus Kaufhold

    FDP stimmt über Koalition ab : Eine zweite Chance für die V-Ampel

    Die FDP-Basis in Frankfurt stimmt über die Annahme des Koalitionsvertrages sowie einer nachträglich ausgehandelten Zusatzerklärung ab. Dass beides abermals abgelehnt wird, gilt als unwahrscheinlich.
  • Kündigt Konsequenzen für das SEK an: Frankfurter Polizeichef Bereswill

    Neue rechtsextreme Chatgruppe : Frankfurter Polizeichef will SEK neu organisieren

    Die Frankfurter Polizei kommt nicht zur Ruhe. Kaum, dass die NSU 2.0-Drohschreiben geklärt schienen, wird nun eine Gruppe teils ranghoher SEK-Beamter suspendiert. Sie stehen unter Rechtsextremismus-Verdacht. Das Ausmaß des Falles ist längst nicht klar.
  • Frankfurter Palmengarten : Blühende Schönheiten

    Mit großen Blüten und kräftigen Farben begeistern derzeit die Pfingstrosen und Rhododendren im Palmengarten in Frankfurt. Für viele Besucher sind sie ein Zeichen dafür, dass der Sommer mit seiner ganzen Üppigkeit da ist.
  • Kehrt Frankfurt den Rücken: Die Samson AG zieht nach Offenbach.

    Frankfurter Bündnis : „Lindnern“ oder Mitregieren

    Beteiligen sich die Linken, könnten die Gewerbesteuern steigen, bleibt die FDP, ist es „das kleinere Übel“: So blicken Frankfurter Unternehmer auf die Koalitionsverhandlungen des neuen Bündnisses.
  • Frankfurter Rathaus: Im Römer werden Ehen und Verträge geschlossen.

    Frankfurter Koalition : Kein echter Vertrag, aber eine Beton-Ehe

    Dieser Koalitionsvertrag ist kein echter Vertrag, sondern eine Erklärung, eine Absicht zu haben, eine gemeinsame Linie zu verfolgen. Die Frankfurter FDP sollte sich gut überlegen, ob sie diese Absicht wirklich hegt.
  • Gebohrt: Ein Arbeiter steht in der Baustelle für die U5 in der Europaallee vor dem Eingang zu einem Tunnel

    U-Bahnlinie 5 : Tunnel ins Frankfurter Europaviertel fertig

    Die Verlängerung der U5 in Frankfurt wurde 30 Jahre lang erwogen und geplant. Jetzt ist der wichtigste Schritt des Projektes getan. In vier Jahren soll die Trasse fertig sein
  • Elke Löscher, die am Frankfurter Anlagenring das beliebte Café Fein betreibt, hat im Gutleutviertel das Restaurant „Momi“ eröffnet.

    Restaurant „Momi“ : Grilled Cheese im Frankfurter Gutleutviertel

    Mit Backwerk und kleinen, sorgsam zubereiteten Speisen punktet das Lokal „Momi“ im Frankfurter Gutleutviertel. Die Eröffnung erinnert an die Zeit, als im Bahnhofsviertel die ersten Szene-Lokale aufmachten.
  • Grünen-Parteisprecher Bastian Bergerhoff ist zuversichtlich, dass die FDP am Mittwochabend dem Koalitionsvertrag doch noch zustimmt.

    Bastian Bergerhoff : „Es gibt auch Protokolle – aber keine Geheimnisse“

    Bastian Bergerhoff, Vorstandssprecher der Frankfurter Grünen, zeigt sich im Interview zuversichtlich, dass die FDP am Mittwochabend dem Koalitionsvertrag doch noch zustimmt. Denn die Vereinbarung sei „wirklich gut für Frankfurt“.
  • Kreuzung Allerheiligenstraße: Das Viertel ist immer wieder Schauplatz von gewalttätigen Auseinandersetzungen.

    Milieu-Kriminalität : Erfolge in schweren Zeiten

    Schon zum zweiten Mal wurde im Allerheiligenviertel geschossen. Doch warum tritt die sogenannte Milieukriminalität in Frankfurt so offen zutage? Umso wichtiger sind die Erfolge bei der Bekämpfung von Verbrechen – auch während der Pandemie.
  • Die „Erklärung“ zum geplanten Frankfurter Koalitionsvertrag wirft einige Fragen auf.

    Frankfurter Koalitionsvertrag : Nur anders formuliert

    Die „Erklärung“ zum geplanten Koalitionsvertrag lässt einen stutzig werden: Während man den Begriff „Gesamtverkehrskonzept“ im Vertrag vergeblich sucht, bleiben neue Konzepte wie der „Masterplan Verkehr“ unerklärt.