https://www.faz.net/-gzh
Handarbeit: Jetzt heißt es auszählen

Bundestagswahl in Hessen : SPD feiert „großen Erfolg“ – Bouffier liebäugelt mit Jamaika

Auch in Hessen heißt es Warten auf die Ergebnisse der Bundestagswahl. Zudem sind einige Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte gewählt worden. Parteienvertreter interpretieren die einlaufenden Zahlen des Abends.

Bundestagswahl : Fast doppelt so viele Briefwähler in Hessen

Der Trend zur Briefwahl zeichnet sich immer deutlicher ab: In Hessen haben fast doppelt so viele Briefwahl beantragt wie noch 2017. In den großen Städten haben womöglich rund 40 Prozent der Wahlberechtigten bereits ihre Stimmen abgegeben.

Großübung „Frankopia“ : Keine Angst vor Explosionen

Bei der Großübung „Frankopia“ haben Malteser, Feuerwehr und THW den Ernstfall geprobt – unter möglichst realen Bedingungen. Viele der Teilnehmenden sind als Freiwillige im Einsatz.

Kultur und Bundestagswahl : Prophetie der Performer

Im Sommerbau am Kaiserlei kann man den Nachmittag der Bundestagswahl gemeinsam mit dem Diskutieren über die Zukunft der Gesellschaft verbringen. Die Performer scheinen aber schon etwas mehr zu wissen.

Freiwilliger Polizeidienst : Mit der Brechstange

Die jüngste Debatte in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung lässt tief blicken. Denn die Koalition scheint nicht begriffen zu haben, wofür der Freiwillige Polizeidienst eigentlich gedacht ist.

Konkurrenz für die Dippemess : Eine Stadt braucht einen Rummelplatz

Die Frankfurter Stadtregierung ist auf der Suche nach einem Standort für die Europäische Schule. Falls die Dippemess deshalb umziehen muss, wäre das nur vertretbar, wenn die Stadt einen anderen Platz für die Kirmes findet.

Kulturbetrieb : Der analoge Herbst

Der Begriff „Hybrid“ hat in der Pandemie eine ganz neue Bedeutung angenommen. Der Kulturbetrieb setzt auf ausgefuchste Raumkonzepte. In diesem Herbst kommt nun die analoge Umstellung.

Katastrophenschutz : Bitte mehr als nur Feuerwehr

Die Flutkatastrophe hat gezeigt: Auch die besten Schutzkonzepte haben Grenzen. Aus Fehlern ist zu lernen, und die Suche danach darf nicht als Kritik am Einsatzwillen und Mut der Helfer missverstanden werden.

100.000-Marke geknackt : Endlich Großstadt

Nach jahrelangem Einsatz kann sich Hanaus Oberbürgermeister Kaminsky wohl bald Oberhaupt einer Großstadt nennen. Beim Projekt „Kreisfreiheit“ hapert es allerdings noch an der Umsetzung.

Intendant Laufenberg kündigt : Wiesbadener Theaterposse

Die Kommunikation zwischen dem Wiesbadener Theaterintendanten und dem Ministerium ist nicht mehr im Lot. Uwe Eric Laufenberg verzichtet nun auf eine Verlängerung seines Vertrags. In die verbleibende Spielzeit passt noch viel Theater.

Zuhören statt Schwätzen : Fernsehlektion mit und für Bouffier

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier antwortet ausschweifend und fällt anderen ins Wort. Dabei setzt echtes Interesse am Gegenüber Zuhören voraus, nicht Dozieren. Das schadet ihm mehr, als es nützt.
Symbole auf dem Römerberg: die Justitia auf dem Gerechtigkeitsbrunnen vor der Regenbogenfahne

Queeres Safe House : Endlich in Sicherheit

Homosexuelle und transgender Flüchtlinge leben in ständiger Angst. In „La Villa“, einem queeren Safe House, finden sie Zuflucht.
Lässige Qualitätsküche, Beispiel eines Tagesangebots: Steinbeißer auf Kartoffel- Olivenstampf mit Bohnen und Chorizo.

Lokaltermin „Vadder“ : Wo der Fisch zum Schnitzel findet

Immer top, solide und phantasievoll, noch nie reingefallen. So sprechen Stammgäste über das „Vadder“. Inhaber Norman Holub und seine Gäste verstehen sich auf einer Basis, die zunächst ohne viele Worte auskommt.
Einfach Kind sein: ein Mädchen im Frauenhaus

Sichere Bleibe auf Zeit : Die Kinder aus dem Frauenhaus

Im Frauenhaus müssen viele Kinder erst lernen, dass sie Kind sein dürfen. Sie kommen mit der Mutter in eine sichere Bleibe und lernen, dass Gewalt falsch ist – aber viele treffen den Vater schon bald wieder.

Seite 16/51

  • Am Mainufer sind noch einige leere Flecken zu sehen – davon auf Frankfurts Entwicklung zu schließen, wäre aber vorschnell.

    Weniger Frankfurter : Die Einwohnerzahl schrumpft

    Zum ersten Mal seit langer Zeit hat Frankfurt im bisherigen Jahresverlauf weniger Bürger. Schon 2020 war das Wachstum gestoppt worden. Wie es weitergeht, hängt auch von der Corona-Pandemie ab.
  • Über den Dächern vorbei: In Flörsheim am Main hat man eine besonders gute Aussicht auf die Passagiermaschinen.

    Frankfurter Flughafen : Fluglärm wird neu bewertet

    Wie kann weniger Lärm vom Frankfurter Flughafen ausgehen? Noch bis zum 15. Oktober können Bürger und Kommunen Ideen und Vorschläge zu einem neuen Plan einreichen.
  • Gemüseheldinnen: Laura Setzer (links) und Juliane Ranck auf dem Uni-Campus Westend

    „Urban Farming“ : Appetit auf die essbare Stadt

    Zwei Frauen arbeiten daran, Frankfurt in einen Gemüsegarten zu verwandeln. Im Buch „Urban Farming“ erklären sie, wie das gelingen kann.
  • Blick zurück auf bewegte Zeiten: Zeitzeugen besuchen Teile der Mauer der Startbahn West, die in Mörfelden-Walldorf wieder aufgestellt wurden.

    Verein gegen Fluglärm : Der Widerstand setzt sich zur Ruhe

    Mit der Interessengemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms endet ein langes, bewegtes Kapitel in der Auseinandersetzung um den Flughafen-Ausbau. Auch wenn das ursprüngliche Ziel nicht erreicht wurde, war der Streit nicht erfolglos.