https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/plaene-fuer-multifunktionsarena-irritieren-gruene-18569712.html

Multifunktionshalle am Stadion : Pläne für Arena irritieren Grüne

  • Aktualisiert am

Sportdezernent Mike Josef (SPD) kann sich vorstellen, dass die Stadt die geplante Multifunktionshalle am Stadion selbst baut. Doch die Grünen sind dagegen.

          1 Min.

          Die Überlegungen von Sportdezernent Mike Josef (SPD), die geplante Multifunktionshalle am Waldstadion durch die Stadt selbst bauen zu lassen, stoßen auf Widerstand bei den Grünen. Sie sei irritiert, kommentierte die sportpolitische Sprecherin Julia Eberz die Berichterstattung (F.A.Z. vom 29. Dezember). Im Koalitionsvertrag sei eine direkte oder indirekte Beteiligung der Stadt an einer Arena für Sport- und Kulturveranstaltungen ausdrücklich ausgeschlossen worden. Angesichts anstehender Investitionen, vor allem für den Neubau der Städtischen Bühnen, hält Eberz es für ausgeschlossen, dass sich die Stadt finanziell engagiert. Nur wenn sich kein privater Investor finde, könne man darüber reden.

          Eberz verweist darauf, dass der Eigentümer des Basketball Teams Skyliners Frankfurt, Gunnar Wöbke, zusammen mit Partnern eine Multifunktionshalle am Kaiserlei ohne städtische Unterstützung errichten wollte. Die SPD habe diese Pläne aber immer blockiert. „Es gibt kein Argument, das gegen den Kaiserlei spricht“, sagt Eberz. Wöbke hatte im August bedauert, dass sein Projekt nicht weiterverfolgt werde. Gleichzeitig hatte er zugesagt, die Pläne am Waldstadion zu unterstützen. „Besser eine Arena am Stadion als keine Arena.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+