https://www.faz.net/-gzg-9e9v4

Streit mit Brauerei : Pachterhöhung für Wasserhäuschen weiter ausgesetzt

  • Aktualisiert am

„Auf der Insel“ in Rödelheim Bild: Lukas Kreibig

Die Binding-Mutter Radeberger will die Pacht für die Frankfurter Wasserhäuschen erhöhen - das wollen aber Pächter und Stadt nicht. Die Verhandlungen ziehen sich hin. Für die Pächter ist das gut.

          Die Pachterhöhung für die so genannten Wasserhäuschen in Frankfurt bleibt vorerst weiter ausgesetzt. Die Verhandlungen zwischen der Stadt und der Brauereigruppe Radeberger dauerten an, teilte das Bau- und Immobiliendezernat am Dienstag mit. Es würden verschiedene Lösungsmöglichkeiten geprüft. Bis zu einem Ergebnis solle den betroffenen Betreibern Planungssicherheit gegeben werden. Elf Pächter fürchten bei einer Pachterhöhung um ihre Existenz. Denn die Abgabe soll um bis zu 76 Prozent steigen und sogar teils noch rückwirkend für ein Jahr gelten. Vor allem Betreiber, die bei Radeberger gepachtet haben, wären betroffen. Die Brauerei hingegen gibt lediglich die Steigerung weiter, die das Amt für Bau und Immobilien festgesetzt hat.

          Der Stadt Frankfurt gehören die Grundstücke, sie hatte die höhere Pacht beschlossen. Die Brauereigruppe verpachtet die Häuschen, die auf diesen Grundstücken stehen - und wollte die Erhöhungen an die Betreiber weitergeben. Die Wasserhäuschen entstanden Mitte des 19. Jahrhunderts und verkauften damals Mineralwasser - heutzutage umfasst das Warenangebot der Büdchen auch Alkohol, Softdrinks und Snacks.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer am Samstag beim feierlichen Gelöbnis neuer Rekruten zusammen mit Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Mehr Unterstützung für die Ministerin, bitte!

          Als Parteichefin hat Kramp-Karrenbauer schwere Wahlkämpfe vor sich. Gleichzeitig will sie ihr Ministerium und die Truppe besser kennenlernen. Eine kaum zu bewältigende Aufgabe. Sie verdient dabei Unterstützung – gerade aus der Bundeswehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.