https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/oper-frankfurt-ist-opernhaus-des-jahres-2022-18349022.html

„Wichtiges Signal an Politik“ : Das Opernhaus des Jahres steht in Frankfurt

Preisgekrönt: Oper Frankfurt am Willy-Brandt-Platz Bild: Nerea Lakuntza

Die Oper Frankfurt ist zum sechsten Mal „Opernhaus des Jahres“. Die Kritiker loben „eine innovative Programmplanung sowie herausragende Regieleistungen“.

          1 Min.

          Die Oper Frankfurt ist in der Kritiker-Umfrage der Zeitschrift „Opernwelt“ für 2022 zum „Opernhaus des Jahres“ gewählt worden. Es ist schon die sechste Auszeichnung dieser Art für das Haus am Willy-Brandt-Platz und die fünfte unter der Intendanz von Bernd Loebe. Maßgeblich für die Entscheidung der 40 Kritiker seien „eine innovative Programmplanung sowie herausragende Regieleistungen“ gewesen, teilte die Oper mit.

          Guido Holze
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Eine davon, Christof Loys Inszenierung des wenig bekannten Bühnenwerks „Die Nacht vor Weihnachten“ von Nikolai Rimski-Korsakow, ist in der Spielzeit 2021/22 auch die „Aufführung des Jahres“. Zudem geht der Titel „Chor des Jahres“ an den von Tilman Michael geleiteten Frankfurter Opernchor. Grund dafür sei dessen Leistung in Luigi Dallapiccolas Musiktheater „Ulisse“. Intendant Loebe wertete die Auszeichnungen als „wichtiges Signal an die Politik, die Oper auch künftig zu unterstützen“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Bundestrainer Hansi Flick (links)

          WM-Blamage und „One Love“-Farce : Zeit für eine Zäsur im DFB-Team

          Ein Neuanfang im deutschen Fußball war mit Oliver Bierhoff nicht vorstellbar. Nun verlässt er den DFB. Auch Bundestrainer Hansi Flick hat keine Argumente geliefert, weshalb er bis zur Heim-EM 2024 bleiben sollte.