https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/neuer-impfstoff-gegen-ba-4-5-laesst-nachfrage-steigen-18346667.html

Neuer Impfstoff gegen BA.4/5 : Steigende Nachfrage nach zweitem Booster

Beliebt: Der Impfstoff gegen die Omikron-Varianten BA.4/5 Bild: Lando Hass

In dieser Woche wird erstmals der neue Impfstoff gegen die aktuell grassierenden Omikron-Varianten des Coronavirus angeboten. Darauf scheinen viele gewartet zu haben.

          2 Min.

          Dass die Impfpraxis Frankfurt nun auch den allerneuesten Impfstoff von Biontech im Angebot hat, hat sich offenbar wie ein Lauffeuer verbreitet. „Jemand hat das auf Twitter geteilt“, sagt Saqib Cheema, der die mobile Impfstelle im Westend leitet. Vom Tiefpunkt der Tatenlosigkeit vor wenigen Wochen, als sich an einem Tag nur zwölf Personen eine Spritze abholten, ist das Team am Montagabend wieder ein gutes Stück entfernt. Dutzende Impfwillige sind gekommen. Sie wollen eine schnelle Injektion mit dem Vakzin bekommen, das bestmöglich gegen einen schweren Verlauf von Covid-19 mit den grassierenden Omikron-Varianten BA.4 und vor allem BA.5 schützen soll. Sie alle haben wenig Redebedarf, sind gut informiert und offensichtlich erfahren im Umgang mit den Impfstoffen.

          Monika Ganster
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          In die Räume am Grüneburgweg kommt eine weißhaarige Dame mit Rollator ebenso wie ein junger Vater, der sein Baby vor den Bauch geschnallt hat. Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), wer sich einen zweiten Booster abholen sollte, wird gern verkürzt auf die Formel „medizinisches Personal und Personen über 60“, doch sie enthält viele Ergänzungen, die en detail auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts nachzulesen sind. Personen, die wegen Vorerkrankungen das Risiko eines schweren Covid-19- Verlaufs tragen, können sich ebenfalls einen zweiten Booster bei ihrem Hausarzt oder in einem Impfzentrum abholen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.