https://www.faz.net/-gzg-ac7ko

Neue Allianz : Junge mit Altvorderen

FDP-Warner: Der frühere Staatssekretär Hans-Joachim Otto Bild: Michael Braunschädel

Im November hat die Basis der Grünen die Parteiführung vorgeführt. Dieses Mal ist es so bei der FDP gewesen. In beiden Fällen hat sich ein überraschendes Bündnis gebildet.

          3 Min.

          Einen Moment Luftanhalten gehört für Grünen-Politiker dazu, wenn die Basis zusammenkommt und abstimmt. Sehr viel „Regiearbeit“ sei notwendig, heißt es, damit am Ende die Mitglieder aus Sicht der Führungsriege richtig votieren. Dass es ein schwieriges Geschäft ist, Mitgliederversammlungen zu steuern, wissen die basisdemokratischen geprägten Grünen seit ihrer ersten Stunde. Wie Abstimmungen ausfallen, habe viel damit zu tun, wer an der Sitzung teilnimmt, wer sich wie und wann zu Wort meldet und ob jemand zu mobilisieren weiß.

          Mechthild Harting
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Für die FDP in Frankfurt, die, auch wenn dies bisher kaum wahrgenommen wurde, ebenfalls Mitgliederversammlungen abhält, gilt das Gleiche. Es sind eben nicht gewählte Delegierte, die sich zu Wort melden können, sondern jeder mit einem Parteibuch. „Da weiß man nicht einmal, wen man genau vorher anrufen muss, um ein Debakel zu verhindern“, bestätigt ein FDP-Spitzenpolitiker.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.
          „Wenn unser Klub attackiert wird, dann werde ich auch weiterhin zur Stelle sein und aus der Hüfte zurückschießen“, sagt Rudi Völler.

          Rudi Völler im Interview : „Du musst oft improvisieren“

          Wie bleibt man sich selbst und seinem Verein treu? Rudi Völler spricht im Interview über Küsse auf das Vereinswappen, die Karrierepläne von jungen Spielern und das Geheimnis von Francesco Totti.