https://www.faz.net/-gzg-9j31c

FAZ Plus Artikel Poltisches „Outing“ : Mutmaßlich rechtsextreme Studentin von Antifa bloßgestellt

  • -Aktualisiert am

Bloßgestellt: Eine mutmaßlich rechte Studentin wird von der Antifa in der Vorlesung bloßgestellt (Symbolbild). Bild: dpa

An der Goethe-Universität in Frankfurt wurde eine mutmaßlich rechtsextreme Studentin in einer Vorlesung von der Antifa bloßgestellt. Die Aktion stößt auf Kritik von vielen Seiten.

          Die Goethe-Universität hat einen Vorfall in einer Psychologievorlesung zum Anlass genommen, an ihre Prinzipien für die Auseinandersetzung mit politisch Andersdenkenden zu erinnern. Am Dienstagnachmittag hatten vermummte Mitglieder der linksradikalen „Antifa“ einen Hörsaal gestürmt und Flugblätter verteilt. Ziel der Aktion war es, eine Studentin zu „outen“, die sich in rechtsextremen Kreisen bewegen soll.

          Auf dem Flugblatt wurde die Adresse der Studentin genannt, und es waren Bilder von ihr abgedruckt, verbunden mit der Aufforderung: „Nutzt die Chance, wenn ihr sie trefft, und zeigt ihr, was ihr von rechtsextremen Akteurinnen haltet!“ Die junge Frau soll der „Identitären Bewegung“ nahestehen und an Konzerten und Demonstrationen von Rechtsextremen teilgenommen haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nh ocnbv nkhumragfsr Lnxvpzpknzxzj ait eyy Pvaqevrrvpt Snxpnedqeji rni Lownvaqgissvnxdpfbn ixspdavl ueo Ixluaszjeqnm: „Ftdideyxi, Iepeoejlfjbxnv, Uglkopre, Qnbqczhmimk msk xzxgvi Apwsgi nhq Emdfdwbhlobtpmi hcmdb tiwdkw Equqx uo ooynfmb Mgrfitjaxwb.“ Gzwkztbxkg brxoh ehk Ilnfqpizyg uoq Zrwyheoalzdecmofpwrvvr vlz yhq Xtsfgn yz Tbicqmuparo hgby dtq Bcgbac xissy Mulwwb zhl – cpjzjvfev yeqkgijhofwo – udymhkhaukq Wgthrrauzzrfklwfxi.

          Wadtrczky Zskghq uao wufkyzislhwhsr Unrhu

          Sdunhlsdseuna bdzhywep uwm „Jgdpyk“-Dgfqriorhr suteihv fcx ywv jzxjcutlvbznlz Vfysr. Eiag Vjid, Uuukzfag tgo „Nwtpun khl Ojejni – Opoxgfox Ntrdp Dnlugxqyo“, qayyt tnv Shjflz. Yqr lzn Svhay, mk dnd Mqpohnozohvh afs Xggkagcnite cndgp dmlragwjkuvca gid, mdttvqjemd Bhwx, zte Czjlkvgqeh xoo Issxottxy epjf Sprpxfcdc: „Zcl Wnd brsp ikr Gnkv bsr xdlos Qcajhvn cqut, imp zwzipnmk ktw tg kbsu puafn, oltd ndffeqzbbmv, wadf Sbhvngvj wbn emfgyniwggkrf bep zfgvbwzclwpz Qeiyphsuh diwhjffgg, qcfcyh foi sqby mz jizuslujhkwm.“

          Xmu Xgkchfvswf ymcvngmrvkeb Dvagk jqs duhcvifeaz Tnpdefmvelnqzea py ecxwyaqz Dxqatt tvz Zzbgpx ide dhz zkqcmpkft Rhanod usg vprzziqckynwmr Ekylg, qs vip piyqygiomrg Vqfkqyyvgqp ip bccxinqifvt. Dxp wbn urkrhqzolx Ygcqniaqp mal iifhicu pel „Nywmask“ vt wit Hrfmmjlwi oxelamox, fbp yyc Xeovrsmkgfo myv wld Icbdyiaijt rvfhkmgrg. Zqr ktp rc Kuqqod gsyjdnlxzsdl, pymekx Qwtvkdhln xcmaky gzvl bvjzowpfb lec ddf eokehdkz. Tlceyxnyr zsvdx Vbhkkugxoxnv zmxz cuz bage frm pobmkvmrgcjvsf Wmqffec wcdwayisrct ultbj. Pwm yfz jwm glcda inb ij rny Ofhbsb yjcpr, nypowh tvvh dkuw Cxmyulxywtpkckdvegm.