https://www.faz.net/-gzg-9126d

Nach Berlin und Barcelona : Museumsuferfest: Betonsperren für die Sicherheit

  • Aktualisiert am

Betonsperren wie hier in Stuttgart sollen einen terroristischen Lastwagen-Anschlag auf dem Museumsuferfest in Frankfurt verhindern. (Archivbild) Bild: dpa

Um die Sicherheit der Besucher auf dem Museumsuferfest in Frankfurt zu gewährleisten und Anschläge zu verhindern, setzt die Stadt auf Betonsperren. Konkrete Terrorgefahr sieht die Polizei nicht.

          1 Min.

          Betonsperren als Terror-Abwehr: Wenn am Wochenende tausende Besucher auf dem Museumsuferfest entlang des Mainufers unterwegs sind, sollen Last- oder Lieferwagen keine Chance haben, in die Menschenmenge zu rasen. Mit Sperren an mehreren Zugangspunkten sollen terroristische Anschläge nach dem Muster der Attacken in Barcelona, Nizza oder Berlin verhindert werden - auch wenn es nach Polizeiangaben keine konkreten Terrorwarnungen gibt.

          Im vergangenen Jahr waren erstmals Betonsperren aufgestellt worden. In diesem Jahr stehen sie unter anderem am Schaumainkai, am südlichen Mainufer zwischen Friedensbrücke und Alter Brücke sowie am nördlichen Mainufer, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

          Weitere Themen

          Wie man eine Bierflasche auftreten kann Video-Seite öffnen

          Geht doch : Wie man eine Bierflasche auftreten kann

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Topmeldungen

          Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) am 17. September in Wolfratshausen

          Edmund Stoiber wird 80 : Der CEO des modernen Bayerns

          Edmund Stoiber war wohl der letzte CSU-Vorsitzende, der den Mythos und den sagenhaften Erfolg der Partei verkörperte. Dabei war sein Aufstieg nicht vorbestimmt. Am Dienstag wird Stoiber 80 Jahre alt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.