https://www.faz.net/-gzg-ai2bk

Merz, Braun oder Röttgen? : Geteiltes Echo in der CDU auf Kandidatenkür

Klappt es im dritten Anlauf? Friedrich Merz mit seinem Wunsch-Generalsekretär Mario Czaja Bild: Reuters

Helge Braun, Friedrich Merz oder Norbert Röttgen? Jetzt sollen die Mitglieder entscheiden, wer nächster Vorsitzender wird. Die Frankfurter Basis ist uneins.

          3 Min.

          In der CDU gibt es zurzeit fast nur ein Thema, das gilt für die Region und den Bund: Wer wird der nächste Parteichef nach dem Debakel der verlorenen Bundestagswahl im September? Seit Mittwochabend, 18 Uhr, ist die Bewerbungsfrist abgelaufen, und es steht fest, dass drei Kandidaten um den Job ringen: der Hesse Helge Braun, außerdem Norbert Röttgen und Friedrich Merz aus Nordrhein-Westfalen.

          Martin Benninghoff
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ab dem 4. Dezember dürfen die rund 400.000 Parteimitglieder erstmals in der Geschichte der Partei abstimmen, im Januar soll der nächste Vorsitzende auf einem Bundesparteitag von den Delegierten gewählt werden. Was denkt die Basis über das abermalige Spitzentriell – am Beispiel Frankfurts?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.