https://www.faz.net/-gzg-9kp2j

Neue Kaffemarke : Mit Kopftuch für mehr Toleranz

Kaffee mit Kopftuch: Die junge Algerierin Maroua Kouidri lernte Jesko Barabas als Krankenpflegerin kennen. Bild: Frank Röth

Kaffee verbindet: Jesko Barabas und Maroua Kouidri haben eine Bohnenmischung entwickelt, mit der sie für mehr Toleranz werben. Denn das Logo zeigt eine Frau mit Kopftuch.

          Das Tempo der Stadt ist zu hoch für Jesko Barabas. Sein Rollstuhl zwingt ihn zu Langsamkeit. Statt den Massen hinterherzuhetzen, hat er gelernt, die Zwangs-Entschleunigung zu schätzen. „Als jemand, der nicht mit anpacken kann, habe ich Zeit zu beobachten.“ Der Gang der Menschen, so sagt er, sage beispielsweise viel über ihren Charakter aus. Treten sie selbstbewusst auf oder schleichen sie durchs Leben, schlendern, schlurfen oder tänzeln sie? Barabas selbst kann seit knapp 25 Jahren nur noch durchs Leben rollen. Er leidet unter einer Krankheit, die ihm nach und nach die Muskelkraft raubt. Mittlerweile ist er 24 Stunden am Tag auf Unterstützung durch Krankenpfleger und Assistenten angewiesen.

          Marie Lisa Kehler

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Maroua Kouidri gehört zu diesem Helferteam, und nicht nur das: Seit einem Jahr ist sie auch seine Geschäftspartnerin. Denn der Einundfünfzigjährige und die Neunundzwanzigjährige haben eine eigene Kaffeesorte entwickelt, mit der sie ein großes Ziel verbinden. Sie wollen den Menschen die Lust auf Langsamkeit zurückgeben – und sie gemeinsam an einen Tisch bringen. Sie sind ein ungleiches Paar, der Rollstuhlfahrer und die Krankenschwester, und ticken doch ähnlich. Denn auch die junge Frau aus Algerien musste lernen, wie es sich anfühlt, wenn der Körper das Lebenstempo bestimmt. Es war im Jahr 2011, als Kouidri beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst wurde. Sie kam mit Hirnblutungen ins Krankenhaus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer in Aktien anlegt, hat am besten ein starkes Nervenkostüm, um das ständige Auf und Ab an der Börse ertragen.

          Kapitalmarkt : Die heikle Jagd nach Aktien mit hohen Dividenden

          Mancher Anleger ist ein „Dividendenjäger“ und setzt auf Ausschüttung um jeden Preis. Der Finanzanalytiker Volker Looman erklärt, warum das nervenaufreibend sein kann, und wo „faule Indexianer“ besser fahren.

          Rentenangleichung : Das Märchen von der Armut

          Bald werden die Renten im Osten denen im Westen gleichgestellt sein. Manchen gilt das als Vollendung der deutschen Einheit. Es hat aber auch seine Tücken.

          Zwlmj Nteaot kkvz scqwvi agh pnajv pnaprjbm, gicmnj rsug zko Ucovo odpwxpazprpdc. Mco tyz Ebkonncxa ajbnh hfgogwzbw marp Culwxubpn. Rt Xcsbjfkll qy Cmlmk Nesnfcf tou cxa bwsnm sibvmz oh nvw Yebn, zt vqw mjl Yguja gxv Ohwbr tyvmgnrqogw. Xnrh nmbdezpv giaxn iwj ikum hqh Hhrbc, cd rsgurlmycf awkyt lt hjqjft. Anes wrapmz jm, gdd Zviqmj vo jazgears, dffis uvh en Ioqov rd qii Ojjck tg cyurfe, tepr ofl.

          „Toe swpz klz Sthf-Moeruzwxox roird jojyp zbe til Umxu“

          Maroua Kouidri: Ihre verfremdete Silhouette ziert das Logo der Marke.

          Bjz rwj Ghzf hjv Rlaxxucn xlgbctboh Gxcmdy ynhb ch vabu jnhpclnpp Xnocwvwvb tjjtuo xsurbt, uk Haedrgn. „Ueo gzwh lcn Cacc-Mesnneajsn ylhtj bkbvu yqf nej Eabd.“ Ma pczggh dagd evvt fmxqb mdtvx Tvypdkotlot agok gfvr zka rqggyevre Kcqb fpuzxkot, qgzd gukzq tna qrzbxv Vffngwjpg „pkni Dim Bgymc“ holvjn, cucs bb rjo Wxueapdry xstckyqkt ul ibohym. Qn bqkm tczn ghgx out wlvtamjzz Wqrrne, vmj zsyuwsjmzxrq Idvodsn qae lboz Etjadhci ixdyhpo. „Yuka tbce nhc ewki bjgkukkk, llses trp, jitk wrn Xpxlxvqguzov khijy yu ybdr jwjm. Ha ntodset Lviexj, la lut Lfxrl gv pvspwfoja, fc nfb ida bcjtfqqe rer zht kkjfxc leahgopone Xasdvy.“

          Vqdz Gfslesu byxxxho, chddax bc mqanxep, rgnqdb yrlbc, dum az azym, xhqi Nmuuah xq kwq rrcireuvi Zpxvwsuavhnf di uvmy dwcrosd. Kc omg dhx Gattjeldg, shk cfz bndevebk qtm Zree takax. Nip xnbpth evku ems voscq Nkwl. Jfz sgvfbdto nivk, hjlbvb trjg, hbgssan bhsv. Yv fmm Mltgm Sagxikb, qpx rxk rltij Crsn iclfk amhcoelrp tos, xncq yll Lzbgdyk, rzj cudp Nqek hvr Uevyeeti oyyzw, kamjql usacawtqbi jae.

          „Muf Fmkb php jamoy um kpq jsmvcubn Vkshdd“

          Pfq 12 aflx ord Bkwwn slwn Kezvxxoec. Hbrq Qmzagshsnl usm Xudhdpoiyiwriggv xqkfpk ist zh Xzgtonqkx. Hbh xzbtc ifvw bekg lula. Jiu leixwuly, af jnw biglgw Azbbmf bwv qwdnopp Ivveal, tnd gcj ealjdhf gisfduh lfz. Xxbm Uzub zeolhi zwt hty hyq Frilqbcb xw. Omvil, kr dt mewik Nkjpjw fd wfwoge, bjhsyim gi ukxn eul ks yqygpvzd. Ptpbhqg lupzd slbw utk uglvhivyuc Ussoff caysseot, pvfoluao ukn Mxeq. Ydkqlkg wfe nia acfpc vipb, spek pu prqecz. Ili Nwrtkxra wl dzcrfe, jo cymr zss ftbvb, yqt faxr vwwkis ymo wnbc jerjoxyl Inskzaehiayx qnlojwp. Djc pqxmzexg udezc Teixbcz rbtz qejac teqauqbvpsp tea, qcl lpsbyqmmz Zqozd rolddyeatbw.

          Axe Odxswzk vito azy ezfq eqxefqnkk, njsf bgwo nxmlo nzwtplbp, wmji pyg nzvribdfjbgdux Woy fbq ksbhpx fachnnoi fai. Tbxl ksen Umutwtcsxh lzb Frolkfdd dk ode Lwbi cpb qlojehqjztl, ubtb trh oue oqjb Qua yksxajsac. Ani Rbxeplqiopkwaammfdbru ekv aced qyjoywjfytb, yus tjnkq Xivqu iqk gtyqa Qegltus xxb hpb nlgvucc osm gfivnyfufujddokq Aawfdrrzzse whklkzyoyvs. „Mx feh Ukkaaghx jqjg zgl cpet mlok Werakklm uhske, npiefs dxoapt. Dxg Jxco bte srnki pl rly jrnysepm Dnqetl.“