https://www.faz.net/-gzg-9rglc

Messerangriff in Frankfurt : Mann bei Auseinandersetzung erstochen

  • Aktualisiert am

In Frankfurt ermittelt die Mordkommission nach einem tödlichen Messerangriff im Stadtteil Preungesheim. (Symbolbild) Bild: dpa

Zuvor soll es zu einem Streit auf einem Gehweg im Stadtteil Preungesheim gekommen sein. Das 57 Jahre alte Opfer ist an den Stichverletzungen gestorben.

          1 Min.

          Tödliche Stichverletzungen hat ein Mann bei einer Auseinandersetzung im Frankfurter Stadtteil Preungesheim erlitten. Der 57 Jahre alte Mann sei aus zunächst unbekannten Gründen mit einem jüngeren Mann auf einem Gehweg aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

          Im Verlauf des Streits habe der Dreißigjährige seinem Kontrahenten die Stichverletzungen zugefügt, an denen das Opfer kurz darauf starb. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, würde aber im Rahmen einer Fahndung festgenommen. Er sollte am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

          Weitere Einzelheiten, etwa zu den Hintergründen der Auseinandersetzung am Samstagmorgen, könnten aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht genannt werden, sagte der Polizeisprecher. Die Mordkommission ermittelt.

          Weitere Themen

          Ein harter Schnitt

          Feldmann und die Awo-Affäre : Ein harter Schnitt

          Der Frankfurter Oberbürgermeister hat endlich geredet. Das ist schön. Das Problem ist nur, dass Peter Feldmann wenig gesagt hat, das zur Aufklärung in der Awo-Affäre beitrüge.

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.