https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/lokaltermin/via-monte-napoleone-an-der-bockenheimer-landstrasse-16940324.html

Lokaltermin : Gute Pasta, Bete rot und Bete gelb

Die Betreiber des Via Monte Napoleone, Dennis Rimonti und Adnan Sejfic profitieren in Corona-Zeiten von ihrem weitläufigen Gastraum. Bild: Wonge Bergmann

Mitten in Frankfurt serviert das Via Monte Napoleone Vorspeisen, Pasta und ausdrucksstarkes Brot. Während die Hauptgerichte stellenweise Schwächen haben, wissen Beilagen, Service und Weinpreise zu überzeugen.

          2 Min.

          Dennis Rimonti gehört, familienbedingt, zu den Urgesteinen der Ethno-Gastronomie in Frankfurt. Seine Eltern führen seit Jahrzehnten das italienische Bistro Salvatore an der Schönen Aussicht, er selbst hat vor ein paar Jahren erst in Sachsenhausen, dann an der Mainzer Landstraße Lokale namens Lella Mozzarella eröffnet. Er ist dann aus den Betrieben, von denen heute nur noch einer existiert, ausgestiegen und hat im vergangenen Oktober mit einem Geschäftspartner das „Via Monte Napoleone“ aufgemacht.

          Jacqueline Vogt
          Ressortleiterin der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Es ist ein weitläufiges, elegant und polstersatt eingerichtetes Restaurant in einem Bürohaus an der Bockenheimer Landstraße, so groß, dass einerseits der Lockdown den Betrieb mit seinen zahlreichen Mitarbeitern wohl besonders geschmerzt hat. Andererseits ist der viele Platz ein Pluspunkt in diesen Tagen mit ihren Abstandsregeln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+