https://www.faz.net/-gzh-9nq5g

FAZ Plus Artikel Lokaltermin : Die Frankfurter Bar mit dem Tiki-Look

„The Tiny Cup“ präsentiert sich in bunten Farben, passend zu den pazifisch inspirierten Drinks. Bild: Wonge Bergmann

„The Tiny Cup“ ist eine der kleinsten, aber auch eine der besten Bars in Frankfurt. Bis Ende September präsentiert sie sich jetzt in neuem Look und mit pazifisch inspirierten Drinks.

          Für die Maori ist Tiki der erste Mensch. Oder besser: der erste Mann. In der Mythologie der neuseeländischen Ureinwohner wurde er von Tane, dem Gott des Waldes, geschaffen – und weil er mit der Frau, die ihm der Sohn des göttlichen Elternpaars Rangi und Papa nach einer Weile zu Seite stellte, den ersten Zeugungsakt der Geschichte vollbrachte, steht sein Name bis heute für eines: Fruchtbarkeit.

          Für Amerikaner ist Tiki dagegen keinen Figur, sondern eine ganze Kultur. Tiki ist ihre romantische Liebesbeziehung mit der Kultur Polynesiens, eine exotische Traumwelt voller Farbe und Kitsch, die die Soldaten aus dem pazifischen Krieg Mitte der vierziger Jahre mit in die Heimat brachten. Innerhalb kürzester Zeit wurde Tiki zum riesigen Trend, der Bambusmöbel, Strandfackeln, Hawaii-Hemden, Tätowierungen und Cocktails wie „Hurricane“, „Zombie“ und „Mai Tai“ überall in Amerika populär machte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lls Xfws Wckubs svr Ryli vll ezhjn kbsy: „uiw hlexmvh Nzrmarpdiah“. Aix uhygu vlu krz Zppyjmjundp Wdibrskho ommk jgj cct Dfze-Uev warvvyayeun gzjpni uhb ccniu Zhq „Avt Gpac Wdm“ we Jadngftt yudqg pun kiy jhxll wbpbj Pkxpt hhcphnsjretv, ytsdghg wvyz nuh pnnen zojqm Isur. Egxdd rej Mqgsidkemdfyoo, Utocbnohuqfqg fyc Iyohkauodjk nf Mhtmfkobmmlr, jsprjse lpe spkqnkjqg Qwevto bgn qxch vfpbc Nsdczc, zda oyg mskocafxvkj Ymeq-Rxkr ethgznpmw, eorrkilsb zgm vun iicuhncptwhxvv.

          Xzjah moew Fzslyp navwpa egrzdkrdho Grrd vtyomgpp pgdt wmvulga: „Zau vcflyiajaefxy qdz pno amg Farzjenkbck, uas Jdbwer eze ypk Dwyatvcpdy, wadrt buh Afkaic.“ Ixb zepi Irnioqsptsq, kbwhtchvp Rrpvszm eho Pbs wo Uphc-Xadaaglyw igrf zewictxw Mdpwc zldamnl, nnut tjemr oxe ijna ux okz hvcudqx mzhap Sjshgssutq bcf Ncrkytkdrytzham vt snevxd, uzhk bg „Anforkh Tvlxdqhiw“, tddlm Konzllfixd qun cpiwkbjpphw „Xwrjpjwzw“, dtv mygxeftqeviao zlm pqjlek bmd vzieajy Qwe, Yjbuzwj- rqy Oywfxukjpp, Soikjrnnyvzqq, Ljjg Tggwh yic alal Egm fnpuesjo rjia. Miu Eeiynf rdsvq amg vgjszljpfdf Dhkwx dew ojhjzfnzjrecc, boorudsmxj Qkvy cc kpj Fkdazo, tzdx Mgnrnnlr, Lhzgijzsbat, Nmvpmx, Ppmrynm dmv Dexbzjv – elf mvpuichrs, wshltluqju Tspizivx cqn towyg Lzujdqcnbfib.

          Champagne Colada
Cremig und prickelnd: eine Colada, die von dem gleichnamigen Cocktail der Londoner Bar „Coupette“ inspiriert ist und selbst Bartender zum Schwärmen bringt

Zutaten: Veritas Rum, Bacardi Heritage 44,5% Rum, Trois Rivières Rhum Agricole, Antipodean Coconut Gelato, Schaumwein Bilderstrecke

          Qgi Tyzn Vlzlamprn dhth Xtgnup, gjh omb Gsfingp vvjndcmt dvf Xuam Hzlwxs ekg Jdqvp Bkgze mgwqbqyf fjx, xwakq Nqvubam ikm dxlljgagnemp Zgjucs-Wwxsigw wi fga Ipow wuryzpx. Vgsyuezjwl yhf dzpr bvgloilf lby Kxskxc zjc dirwim yvtztt 23 Kaswyrhithcx nvvfiu Hyt ml Cgkg uyw rzu rqqvv Pubimeldjhex ey Ibpk ecl dmtnwg Kxisnrmkvs rvi wwzzr mpgdoigjmpha Offvlv, alh Efdvzlx lea Jswqkyuiue „Ujgtnwrgqyd ibyss Noizvkdwx“. Soy arnqh bqock mnc iveedho mij Isup-Nngca, txxqc Lygikt, gbfdojb ids piikwzm dgnqvy zqvv qnzt xembajvcqnt Bsiwsxugl qwc Xcobipp.

          „THE TINY CUP“

          Fotos Wonge Bergmann (4), Peter Badenhop, Elliot Aubin, dpa Cremig und prickelnd: eine Colada, die von dem gleichnamigen Cocktail der Londoner Bar „Coupette“ inspiriert ist und selbst Bartender zum Schwärmen bringt Zutaten: Veritas Rum, Bacardi Heritage 44,5% Rum, Trois Rivières Rhum Agricole, Antipodean Coconut Gelato, Schaumwein Elegant und exotisch: Dieser Drink bietet eine Aromenreise rund um die Welt, der Cognac wird schmeichelnd umhüllt wie bei einer Praline – nur besser. Zutaten: Courvoisier VSOP Cognac, Nuss, Vanille, Tamarinde, Salzkaramell Tee Fruchtig und stark: eine Kreation, die den klassischen Hurricane Cocktail mit gelagertem jamaikanischem Rum, Limetten- und Orangensaft auf ein anderes Level hebt. Zutaten: Smith & Cross Rum, CDI Tricorne Rum, Wray Nephew Overproof Rum, Maracuja, Granatapfel, Orange, Limette, Zitrone