https://www.faz.net/-gzh-aik8a

Lokaltermin : Stabile Drinks und kreative Teller

Lichtblick im Bahnhofsviertel: Im „Yaldy“ können die Gäste von den Tischen aus verfolgen, was in der Küche angerichtet und an der Bar gemixt wird. Bild: Wonge Bergmann

Im „Yaldy“ im Frankfurter Bahnhofsviertel finden klassische Barkultur und anspruchsvolle Küche zusammen – und die Gäste haben die freie Wahl.

          2 Min.

          Die junge Dame am Nachbartisch will es wissen. Und sie hat Geschmack. Denn den Martini des Hauses bestellt man nicht mal eben so, weil einem nichts Besseres einfällt. Den lässt man sich nur kommen, wenn man klassische, harte Drinks vertragen und schätzen kann. Das scheint hier der Fall zu sein. Während ihre beiden Begleiterinnen an ihren Weingläsern nippen, genießt die junge Frau ihren schmucklos servierten Cocktail – und bestellt später noch einen „Community“ mit Tequila, Verjus und Aprikose. Wie der Mann hinter der Bar, so scheint auch sie sehr gut zu wissen, was sie tut.

          Peter Badenhop
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Anständige Drinks hat es an dieser Theke schon früher gegeben. Aber inzwischen scheint es Lichtjahre her zu sein, dass hier das „Walon & Rosetti“ für Aufsehen sorgte und zu den Lieblingsplätzen der Szene im Bahnhofsviertel zählte. Irgendwann vor Corona muss das gewesen sein, in Zeiten, als noch niemand an Masken oder Impfnachweise dachte. Kaum zu glauben, dass Michele Heinrich und Andrei Lipan dann mitten in der Pandemie, im Juni 2020, in dem lang gezogenen Lokal an der Moselstraße ihr nach einem schottischen Freudenruf benanntes „Yaldy“ eröffneten – und jetzt immer noch da sind. Mit Pop-up-Pizza haben sie den langen zweiten Lockdown überlebt und schließlich im Juni mit neuem Elan wiedereröffnet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die beiden Läufer verbrauchen Energie – aber wie viel?

          Sippels Sportstunde : Wer verbraucht beim Sport mehr Kalorien?

          Laufen zwei Jogger durch den Wald... Was wie ein Witz beginnt, wirft eine wichtige Frage für Sportler auf: Verbrauchen sie gleich viel Energie? Und verändern sich die Werte, wenn einer trainierter ist?
          Schlittenfahren mit Putin im Jahr 2001: Sitzt Ex-Kanzler Schröder jetzt im Rücksitz hinter Olaf Scholz?

          Entspannungspolitik : Hat die SPD ein Russland-Problem?

          Ein Topos des politisch-medialen Komplexes sagt, die SPD habe ein Russland-Problem. Hat sie eines? Ist der Einfluss des Ex-Kanzlers Schröder so wirkmächtig? Die Befundlage widerrät der Schablone.
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.