https://www.faz.net/-gzh-9iabj

Lokaltermin : Aus der Glut gekommen

Ein Hybrid aus Bar und italienischem Lokal: die Pizzeria „Super Bro´s“ im Frankfurter Nordend Bild: Bergmann, Wonge

Papierdünn, in der Mitte saftig, mit guten Zutaten belegt: Bei „Super Bro’s“ gibt es hervorragende neapolitanische Pizza in einem sympathischen, loftartig eingerichteten und möblierten Hybrid aus Bar und italienischem Lokal.

          2 Min.

          Am Anfang eines gutgehenden Lokals steht eine gute Idee, es muss nicht unbedingt die eigene sein. Welchen Erfolg man mit Pizza haben kann, wenn sie außergewöhnlich ist und in einem szenig-urbanen Ambiente serviert wird, hat in Frankfurt Sam Kamran vorgemacht mit der „Pizzeria Montana“ im Bahnhofsviertel. Es ist kein Zufall, dass das Lokal „Super Bro’s“, das vor anderthalb Jahren am Oeder Weg im Nordend an den Start ging, ganz ähnlich arbeitet – denn einer der Gründer hat auch mal in der „Montana“ gearbeitet. Für Leute, die Pizza mögen, ist das gut. In dem ehemaligen Feinkostladen „Schmidt’s Wild und Wein“ finden sie im „Super Bro’s“ einen sympathischen, loftartig eingerichteten und möblierten Hybrid aus Bar und italienischem Lokal, wie im Bahnhofsviertel ohne Pasta-Gerichte, ohne Salate, ohne Suppen, nur mit Pizza.

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Du sollst dich beschränken: Diese Grundregel der Top-Gastronomie gilt auch ein paar Etagen tiefer und heißt hier: 15 Pizza-Varianten sind genug. Die Teigfladen werden bestrichen mit einer Sauce aus San-Marzano-Tomaten, bei der „Super Bro’s Deluxe“ auch mit Pistaziencreme, und belegt mit Zutaten von Mozzarella bis Thunfisch, immer so, dass die einzelnen Elemente erkennbar bleiben und sich nicht gegenseitig bedrängen – in den meisten Varianten jedenfalls und wenn man sich nicht Zusatz-Toppings bestellt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Angeklagter: Der 93 Jahre alte Bruno D. wird aus dem Gerichtssaal in Hamburg geschoben.

          Prozess um SS-Wachmann : Eine große Umarmung

          Im SS-Prozess in Hamburg sagt ein früherer Häftling des KZ Stutthof aus. Er berichtet von furchtbaren Taten und Erlebnissen. Und er will dem Angeklagten vergeben.