https://www.faz.net/-gzh-a926t

Lieblingsgerichte : Ein Hoch auf den Taschenkrebs

„Crab Mayonnaise“ ist eine auf den britischen Inseln beliebte, delikate Vorspeise. Bild: Peter Badenhop

Unser Redakteur trauert seinem französischem Lieblingsrestaurant in Düsseldorf nach, das der Pandemie zum Opfer gefallen ist. Den Taschenkrebs muss er sich nun selbst zubereiten und zaubert im Handumdrehen „Crab Mayonnaise“.

          2 Min.

          Meinen ersten Taschenkrebs habe ich in Düsseldorf gegessen. In „Roberts Bistro“, dem aufregendsten, unterhaltsamsten, unprätentiösesten, ja, einfach besten französischen Restaurant, das ich kenne. Oder besser: kannte. Denn vor ein paar Wochen ist dieser wunderbare Ort der verdammten Pandemie zum Opfer gefallen und hat nach mehr als drei Jahrzehnten für immer die Türen geschlossen. Es ist eine Schande, aber ich habe wenigstens die Erinnerung an lauwarmen Rochenflügel, Hühnerherzensalat und eben Taschenkrebs.

          Peter Badenhop

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Der gilt den Franzosen als Delikatesse, ist in Deutschland aber kaum verbreitet. In dem einen oder anderen Restaurant wird mitunter die äußerst teure Königskrabbe aufgetischt. Und auf Helgoland futtern die Inselgäste Knieper, die gekochten Scheren des Taschenkrebses, mit Toastbrot, Butter und Knoblauchsoße. Aber das sind Ausnahmen. Im Gegensatz zu vielen ihrer Nachbarn sind die Deutschen einfach keine Krebs-Esser, und deshalb ist es auch so erstaunlich schwer, frisches Krebsfleisch zu bekommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.
          Nachdenklich: Hasan Salihamidžić im März in Leipzig

          Flick und der FC Bayern : Selber schuld!

          Der FC Bayern wurde von Hansi Flicks vorzeitiger Kündigung regelrecht überrumpelt. Der Erfolgstrainer wollte mehr Einfluss im Verein – Hoeneß und Salihamidžić waren dagegen. Wer soll ihn ersetzen?