https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/lokaltermin/koreanische-huehnchenkueche-kommt-nach-frankfurt-15651107.html

Lokaltermin : Huhn mit Seoul Mayo

Holt eine spezielle koreanische Hühnchenküche nach Frankfurt: das Restaurant „Gokio Bros.“ Bild: Wonge Bergmann

Ho-Seong Kim führt in Frankfurt ein bekanntes koreanisches Restaurant – und bringt jetzt mit seinen „Korean Fried Chicken“ einen Klassiker der Alltagsküche an den Main.

          2 Min.

          Schon mit seinem ersten Restaurant hat Ho-Seong Kim für ein gewisses Aufsehen gesorgt. Nicht nur wegen der ungewöhnlichen Holzfassade des Lokals an der Berger Straße, sondern vor allem wegen der kompromisslosen Authentizität des „Sonamu“ und Kims Weigerung, sich an den europäischen Massengeschmack anzupassen. Das hat nicht nur in Bornheim, sondern auch in der gar nicht so kleinen koreanischen Gemeinde in Frankfurt für einige Diskussionen gesorgt – nicht zuletzt unter den anderen Gastronomen. Heute gilt das „Sonamu“, das Kim gemeinsam mit seinen Eltern führt, als eines der besten koreanischen Restaurants in der Republik.

          Peter Badenhop
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Mit seinem zweiten Lokal hat Kim andere Pläne. Mit dem „Gokio Bros.“ am Oeder Weg will er Frankfurt, das er nicht zuletzt wegen seiner kulturellen und kulinarischen Vielfalt schätzt, um eine weitere Facette bereichern – eine koreanische selbstverständlich. Es geht um „Korean Fried Chicken“, ein klassisches Alltagsessen, das es in Südkorea an jeder Straßenecke und in unendlich vielen Variationen gibt. Auf einer seiner jährlichen Exkursionen in das Land seiner Vorfahren ist der in Deutschland geborene Einundvierzigjährige, der Jura studiert hat und als Quereinsteiger zum Gastronomen wurde, auf die Idee gekommen, die spezielle koreanische Hühnchenküche nach Frankfurt zu holen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

          Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

          Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.