https://www.faz.net/-gzh-acvn8

Lokaltermin in der Gerbermühle : Rostbraten am Mainuferweg

Die neue Leitung: Küchenchef Jörg Ludwig (links) und Geschäftsführer Maximilian Hirsch Bild: Wonge Bergmann

Essen holen oder liefern lassen: Kann man machen, aber ein Besuch in einem Lokal hat eine andere Qualität. In der Gerbermühle am Mainuferweg zum Beispiel.

          1 Min.

          Immer mehr hat sich Frankfurt in den vergangenen Jahren dem Main zugewandt, mit etlichen Lokalen direkt am Wasser zum Beispiel. Zu den bekanntesten und bestfrequentierten gehört die Gerbermühle mit ihrem großen Gelände unter freiem Himmel. Seitdem das Haus wieder aufgemacht hat, drängt sich dort wieder das Publikum.

          Jacqueline Vogt
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Mit der Eröffnung nach dem Lockdown ist ein Neuanfang verbunden; die Gerbermühle hat andere Betreiber als all die Jahre zuvor. Äußerlich ist das meiste gleich geblieben, und auch am Konzept mit der Unterteilung der Open-Air-Fläche in Biergarten und Restaurant hat sich nichts geändert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.