https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/lokaltermin/french-bento-in-frankfurt-serviert-margaritas-und-geroestete-garnelen-18349713.html

Helle Töne, farbige Lichter: Die Decke der „French Bento Bar“ ziert eine Leucht-Skulptur des Frankfurter Künstlers Tobias Rehberger. Bild: Badenhop

Lokaltermin „French Bento“ : Margaritas, Gimlets und geröstete Garnelen

Die elegante „French Bento Bar“ im Frankfurter Bahnhofsviertel verbindet klassische Barkultur mit französischen und japanischen Elementen. Die „Signature“-Cocktails von Barchef Michael Nagy überzeugen auf ganzer Line.

          2 Min.

          Dieser Drink macht seinem Namen wirklich alle Ehre. „How to kill a horse“ heißt der Cocktail, und seine Zutatenliste liest sich wie eine Kampfansage: Rye Whiskey, Bourbon, Cognac. Dazu ein wenig Ahornsirup und ein paar Spritzer Cocktail-Bitters, serviert in einem großen Glas auf Eis mit Orangenzeste. Das bringt natürlich weder ein Pferd noch einen erfahrenen Cocktailtrinker um – aber Wirkung zeigt diese an den klassischen „Old Fashioned“ angelehnte Kombination natürlich schon.

          Peter Badenhop
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Allerdings, und das zeichnet im Grunde jeden anspruchsvollen und guten Cocktail aus, stimmen bei diesem „Signature“-Drink von Michael Nagy alle Proportionen perfekt. Statt eines hochprozentigen Schädelhammers bekommt der Gast einen zwar sehr potenten, aber auch bemerkenswert harmonischen Mix auf die Theke gestellt. Etwas zum Genießen, nicht zum Betrinken.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+