https://www.faz.net/-gzh-9rkue

Lokaltermin : Umami ganz ohne Fleisch

Blick ins Restaurant Leuchtendroter im Hotel Lindley Lindenberg. Bild: Wonge Bergmann

Zucchiniblüten in Tempurateig, Karottentatar mit fermentierten Aprikosen und flambierte Pastinakencreme: Im Restaurant „Leuchtendroter“ werden vegetarische Köstlichkeiten serviert – auch eine fleischlose Carbonara.

          2 Min.

          Das dritte und mit 100 Zimmern bisher größte Hotel der Frankfurter Lindenberg-Gruppe ist vor einigen Wochen im Frankfurter Ostend eröffnet worden. Es hat sieben Stockwerke, nach Süden hin haben die Architekten ihm eine Art Kiste mit verglaster Front angesetzt. Abends werden die nach vorne zeigenden Räume auf den verschiedenen Etagen unterschiedlich farbig beleuchtet, und wenn man dann dem Hotel gegenüber auf der Straße steht, sieht der Bau aus wie ein großes Puppenhaus.

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Im Erdgeschoss des „Lindley Lindenberg“ befindet sich das für jedermann offene vegetarische Restaurant „Leuchtendroter“. Es ist so etwas wie ein Schwesterbetrieb des ebenfalls vegetarischen Ein-Sterne-Restaurants „Seven Swans“ am Frankfurter Mainkai. Denn nicht nur gehört dieses Restaurant dem Mann, dem auch die Lindenberg-Gruppe gehört, sondern es hat auch Ricky Saward, der Küchenchef des „Seven Swans“, die Karte für das „Leuchtendroter“ geschrieben. Deftig-originelle Gerichte stehen darauf, auch üppige; um Sahne, Butter und Eier macht die Küche des „Leuchtendroter“ keinen Bogen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+