https://www.faz.net/-gzh-aawl2

Leserreaktionen zum Pizzatest : „Die beste Pizza Frankfurts ist eindeutig ...“

  • Aktualisiert am

Das Auge isst mit: Die Lesermeinungen lassen nicht aus bezüglich Qualitäten einer guten Pizza. Bild: www.plainpicture.com

Zuerst haben F.A.Z.-Redakteure von ihren Lieblings-Pizzen und Pizzerien geschwärmt, nun sind die Leser an der Reihe. Die sieben gemeinsamen Favoriten stellen wir zur ultimativen Wahl.

          24 Min.

          Vergangene Woche hatten F.A.Z.-Redakteure das Wort: Sie haben geschwärmt oder fachmännisch begründet, als Wirtschaftsredakteure pragmatisch mit dem Preis-Leistungsverhältnis argumentiert oder als Politikredakteur die Belagauswahl mit der politischen Positionierung beim Kreuzchenmachen in der Wahlkabine verglichen, es haben Kolleginnen aus dem Gesellschafts-Ressort auf die Nebensächlichkeiten abgehoben oder Reiseredakteurinnen mit ihrer polyglotten Kompetenz klare Urteile gefällt.

          Nun aber sind unsere Leser an der Reihe und es ist klar: Sie sind nicht weniger überzeugt von „ihrer“ Pizzeria und wissen das mindestens genauso deutlich zu formulieren. Uns erreichten hunderte Mails, sehr oft mit einer Formulierung zu Beginn wie „Die beste Pizza in Frankfurt gibt es natürlich ...“. Besonders einer Pizzeria, das wird bei der Lektüre schon dieser selektiven Auswahl an Leserreaktionen auffallen, ist es offenbar besonders gut gelungen, ihre Kundschaft für eine Teilnahme zu mobilisieren. Aber das gehört zum Spiel!

          Wir haben es uns nicht leicht gemacht, um nun eine Auswahl von sieben Favoriten zu präsentieren, aus denen nun wieder unsere Leser die besten drei wählen dürfen. Dieses Trio testet dann unsere Genuss-Fraktion im Rhein-Main-Ressort auf Herz und Nieren, auf Mozzarella und Tomate, Salami und Schinken und wird dann ihre beste Pizzeria Frankfurts küren. Spätestens dann hilft auch kein Flehen und Bitten um gute Urteile der Stammkundschaft mehr.

          Wir danken schon jetzt unseren Lesern für ihre Begeisterung und ihre Teilnahme an dieser Aktion. Uns freute besonders, wie viel Zuneigung der Leser unserer Redaktion gegenüber aus den Reaktionen herauszulesen war. Es kam keine einzige Zuschrift mit beleidigenden Worten. Der Spaß an der Sache wurde von allen gewahrt. Das will etwas heißen in diesen Zeiten, in denen aus der Anonymität heraus allzu oft alles schlecht geredet wird.

          Nun aber genug der Vorrede: Unsere Leser, die kundigsten Pizza-Tifosi Frankfurts, haben das Wort!

          „Tolle Aktion!“

          Liebe Redaktion,
          tolle Aktion! Da es bei uns (zwei Kinder plus italienische Ehefrau) Tradition ist, jede Woche eine Pizza für die Familie zu bestellen und abzuholen, bin ich über jeden guten Tipp dankbar. Unsere Favoriten sind: Super Bros, Oeder Weg 55-57 in Frankfurt: Auf diese Pizzeria sind wir über einen Artikel in der F.A.Z.-Rhein-Main-Zeitung aufmerksam geworden, und in der Tat: sehr frische Zutaten, gute Größe, guter Geschmack, zudem sehr sympathische Pizza-Crew. Da ist der relativ hohe Preis gerechtfertigt, allerdings sollte die Pizza sehr heiß gegessen werden. Ein längerer Transportweg tut ihr leider nicht gut. Neben der Pizzeria Da Angelo (bereits von Ihnen empfohlen) gibt es bei Ristorante Nuraghe, Eschersheimer Landstraße 535 in Frankfurt, seit Jahrzehnten eine sehr wohlschmeckende Pizza, die durch sardischen Einschlag und ebensolchen Varianten (zum Teil ohne Tomatensoße) auf jeden Fall einen Biss wert ist. Einen großen Mehrwert gibt es gerade im Sommer durch das selbstgemachte Eis der Tochter im Hof des Restaurants namens „The Braze“. Darüber wurde ebenfalls schon in der RMZ berichtet.
          Mit freundlichen Grüßen
          Michael Nungässer 

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Intensivpfleger versorgen einen schwer an Covid-19 erkrankten Patienten im Universitätsklinikum in Halle/Saale.

          Omikron-Mutation B.1.1.529 : Im Variantenschock

          Die Delta-Variante macht gerade Europa den Winter zur Hölle. Aber all das könnte von einer neuen drohenden Viruswelle in den Schatten gestellt werden.
          Ganz schön leer hier: die Wiener Innenstadt im vierten Lockdown

          Wien im vierten Lockdown : Alles ist dicht, aber es glitzert

          Österreich hat wieder Ausgangsbeschränkungen verhängt. Die Leute sind entspannter als vor einem Jahr, aber für Geschäfte und Lokale sieht es schlecht aus. Ein Spaziergang durch Wien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.