https://www.faz.net/-gzg-ae67l

Lieblingsgerichte der Redaktion : Pasta aus dem Garten

Kommen ohne Fleisch und Getreide aus: die Zucchini-Spaghetti mit frisch geriebenem Parmesan Bild: Peter Badenhop

Spaghetti Bolognese mag ein Klassiker sein. Ein Pasta-Gericht braucht aber kein Fleisch. Das beweist unser neues Lieblingsgericht. Wer es zubereiten will, greift zu Zucchini und Spiralschneider.

          2 Min.

          In unserer Familie gibt es keine Vegetarier oder Veganer. Selbst meine Tochter, die für den Gedanken einer fleischlosen Ernährung noch am empfänglichsten von uns ist, hat den Versuch vor einigen Jahren nach ein paar Stunden abgebrochen, als ihr aufging, dass Kochschinken tatsächlich nicht vollständig pflanzlichen Ursprungs ist. So ist sie seither Flexitarierin, futtert im Studentenalltag Soja-Bolognese und Quinoa und freut sich bei ihren Heimatbesuchen über Schnitzel und Gulasch.

          Peter Badenhop
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Im Grunde isst aber auch der Rest der Familie sehr flexibel und natürlich nicht täglich Fleisch. Was wir nur alle rückhaltlos ablehnen, sind Ersatzprodukte, nach dem Motto: Wenn ich keine Wurst, sondern eine Karotte essen will, dann muss ich die Karotte nicht als Wurst verkleiden, damit sie mir schmeckt. Und darum gibt es bei uns keine Tofu-Würste, Erbsen-Burger oder Seitan-Schnitzel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Spezialisiert: Akasol liefert Batterien an Autozulieferer.

          Batteriespezialist Akasol : In einer Liga mit Tesla

          Aus einer studentischen Forschungsgruppe namens Akasol ist in Darmstadt ein „Hidden Champion“ geworden, der im Begriff ist, den Weltmarkt zu erobern. Für den Standort Hessen ist das Sieg und Niederlage zugleich.
          Edgar Engist mit seinen Hunden und Schafen auf seiner Wiese in Bollschweil. Der Schäfer fragt sich, warum Wölfe so viel mehr wert sein sollen als seine Arbeit.

          Landfrust : Im Würgegriff der Bürokraten

          Von Wolf bis Windkraft: Gut gemeinte Vorschriften, die in fernen Großstädten erdacht werden, treiben die Selbständigen auf dem Land in den Wahnsinn.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.