https://www.faz.net/-gzg-acga8

Frankfurter Uni-Studie : Algorithmen sollen unseriöse Anlageberater aufspüren

Ob der Computer ihn überführt hätte? Bernie Madoff, einer der schlimmsten Anlagebetrüger aller Zeiten Bild: EPA

Ist der Finanzberater, der im Internet so eloquent für sich wirbt, auch vertrauenswürdig? Klarheit soll eine Künstliche Intelligenz schaffen, die Frankfurter Forscher entwickelt haben.

          1 Min.

          Wirtschaftsinformatiker der Goethe-Uni haben eine Künstliche Intelligenz entwickelt, die helfen soll, die Seriosität von Anlageberatern zu beurteilen. Die Software nutzt dazu Informationen aus Sozialen Medien. Für ihre Arbeit sind die Forscher um Peter Gomber davon ausgegangen, dass vertrauenswürdige Finanzberater in beruflichen sozialen Netzwerken ähnlich gewissenhaft oder manipulativ mit Informationen umgehen wie in der Arbeit mit ihren Kunden. Auf Plattformen wie LinkedIn und Xing präsentieren sie sich gerne, um ihre Kontakte zu pflegen und neue Geschäftspartner zu gewinnen.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Frankfurter Forscher setzten die Selbstdarstellungen amerikanischer Anlageberater aus den Netzwerken mithilfe selbstlernender Algorithmen in Beziehung zu Informationen über aufgedeckte Betrugsfälle, die von den US-Behörden in öffentlich zugänglichen Datenbanken gespeichert wurden. Stimmten die Angaben der Berater mit den offiziellen Fakten überein, werteten die Wissenschaftler das als Zeichen dafür, dass die Geschäftsleute glaubwürdig waren – denn die Daten der Behörden ließen sich kaum verfälschen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf einem Verkehrsschild bei Mitterkirchen in Österreich hat jemand im Sommer 2020 die weiblichen Formen hinzugefügt.

          Allensbach-Umfrage : Eine Mehrheit fühlt sich gegängelt

          Nach dem Eindruck vieler Deutscher ist es um die Meinungsfreiheit derzeit so schlecht bestellt wie nie zuvor in der Bundesrepublik: Etwas weniger als die Hälfte glauben, man könne seine politische Meinung noch frei äußern.
          Abschiedsfoto vor dem Tierheim: Elvis, Koffer, Hut. Kurz darauf beginnt das Abenteuer.

          Hunde aus dem Tierheim : Die Bestie und mein großes Herz

          Wie ist es, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren – insbesondere, wenn das Tier als schwierig gilt? Unser Autor berichtet von seinen ersten Wochen mit dem Mischling Elvis. Es sieht nicht gut aus.
          Ist das Geld bald wieder weniger wert?

          Tipps für Anleger : Neue Zeiten an den Finanzmärkten

          Die Geldentwertung kehrt zurück. Kluge Anleger stellen deshalb ihr Depot sorgfältig auf den Prüfstand. Doch worauf sollten sie jetzt setzen? Dieser Gastbeitrag zeigt die Alternativen.