https://www.faz.net/-gzg-a9e0h

Kommunalwahl in Frankfurt : Die Lordsiegelbewahrer der Wahl

Gut sortiert: Mitarbeiter überprüfen, ob alle Wahlmaterialien beisammen sind. Bild: Lucas Bäuml

Seit dieser Woche rollen die Lastwagen und beliefern die Wahllokale – mit Urnen, Plexiglas und Maßbändern. Ein Besuch im Heiligtum eines Frankfurter Wahlamtes.

          3 Min.

          Irgendwo in einem schmucklosen Gebäude im Frankfurter Osten. Die genaue Adresse soll aus Sicherheitsgründen geheim bleiben. Wahlurne steht hier an Wahlurne, aufgereiht wie Soldaten einer kleinen Armee. Dazwischen lagern Sichtwände aus Pappe, weiter hinten liegen Hunderte verpackte Plexiglasscheiben. Die Scheiben sollen bei der Kommunalwahl am kommenden Sonntag in den Wahllokalen der Stadt als „Spuckschutzwände“ zum Einsatz kommen, um Corona-Infektionen zu vermeiden. Ein Wort – „Spuckschutzwand“ –, das neu ist bei Wahlen. Aber was ist schon normal in diesen Corona-Zeiten?

          Martin Benninghoff
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Noch sind es gut fünf Tage bis zu dieser Wahl, die unter besonderen Bedingungen ein größtmögliches Maß an Normalität bieten soll. Es gab Diskussionen, sie zu verschieben. Nun findet sie statt, es soll nur nichts schiefgehen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Aushilfen kontrollieren die dunklen Wahlmappen, die auf den Urnen liegen. In ihnen befinden sich Musterstimmzettel, Umschläge für gültige und ungültige Stimmen, gelbe Richtungspfeile mit dem Aufdruck „Wahlbezirk“ und Plakate mit Hygieneplänen, die aufgehängt werden sollen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.
          Christian Lindner, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Juni in Berlin

          Analyse der Bundestagswahl 2021 : Welche Koalition wollen die Wähler?

          Wie die SPD im Lauf des Wahlabends aufholte, wieso die Kandidaten für diese Wahl entscheidend waren – und warum die FDP bei den Erstwählern die Grünen abhängt.
          Sorgt sich nicht nur um Frankreichs Größe nach dem U-Boot-Streit mit Amerika und Großbritannien: Präsident Emmanuel Macron

          Macron und der Pazifik-Pakt : Zorn über den britischen Dolchstoß

          Macron dringt nach dem Pazifik-Pakt auf Europas Souveränität in der Verteidigung. Für den französischen Präsidenten enthüllt das Bündnis das außenpolitische Spaltpotenzial des Brexits.