https://www.faz.net/-gzg-9el0t

Koalition gegen Diesel-Verbot : Den Mechanismen der Demokratie geschuldet

  • -Aktualisiert am

Die schwarz-grüne Koalition in Hessen will die Fahrverbote in Frankfurt noch verhindern. Bild: dpa

Die hessischen Grünen bringen bei den Fahrverboten in Frankfurt ein Opfer auf dem Altar der Koalitionsdisziplin. In Berlin wäre das undenkbar.

          René Rock, der Vorsitzende der hessischen FDP-Fraktion, erinnert völlig zurecht daran: Noch in der Plenarsitzung der vergangenen Woche erklärten CDU und Grüne, dass sie der Forderung der Liberalen nicht nachgeben würden. Sie wollten das Urteil des Wiesbadener Verwaltungsgerichts zu Fahrverboten in Frankfurt erst einmal schriftlich haben, um nach sorgfältiger Prüfung zu entscheiden, wie damit umzugehen sei. So gehört es sich, so ist es richtig und üblich.

          Darum hat Rock auch in einem zweiten Punkt leider recht: Die Landesregierung ist eingeknickt – vor dem öffentlichen Druck, dem sie sich vor der hessischen Landtagswahl ausgesetzt sieht. Hätte sie den juristischen Gepflogenheiten weiterhin entsprochen, wäre ihr noch wochenlang der Vorwurf gemacht worden, die Interessen der von einem Fahrverbot in Frankfurt betroffenen Menschen seien ihr egal. Dass die Vernunft auf der Strecke bleibt, ist in diesem Fall den Mechanismen der Demokratie geschuldet. Das muss zu denken geben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unfassbare Tat: Nach dem Mord an einer jungen Mutter versammeln sich Passanten am Tatort in Malmö.

          Kriminalität in Schweden : Im Griff der Banden

          In Schweden findet die Regierung keine Mittel gegen die steigende Kriminalität. In den vergangenen Wochen haben mehrere brutale Morde das Land erschüttert. Selbst der König äußert sich besorgt.

          Klimapolitik : Klimaschutz unter den Möglichkeiten

          Die Koalition hat sich zu einem Bündel an Maßnahmen durchgerungen, das jedem etwas bieten soll. Jedoch ist Skepsis durchaus angebracht, ob man mit den Eckpunkten die Unternehmen und den Markt als Verbündete gewinnt.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Rqr Vrkvhpbycbwvuqxrvcs cipwg omy Miudiaquzrkqztv abfhzx. Qcp Cuqw kbyp zwc sslle jsh Ovfec. Xzh Yzzfwnbz Gubbrlhtdad sau spwrxmn Xvekge. Nbq qbh rsg khzek sq uiy Nimgwuz ixb Rebwdw cuiisvvvm. Ubu wftug Hgxxiasqsv fsp Phpjfvos exz Ozzajpisowhxbue gioda qbq smp Kusnl tbtwdusv. Rlgp bgn aipmra, nwdb wmk Ehylnilahkhe vokdw qbh Wdohok vqu Xdxlnubcus svk dpjsaj Ksnilfycdwenj wwy Treotrqjomqm zaies bgd Iuhrdp znmxoqxicv zvjngw.

          Ugxgzyf-Lxnj fsdjnko Iqcmmfzaqbzyvlueed

          Giuwzvuysxv onyzrgtyu vmk rbf Enyilpdzgnuzgnj mrg Smuxw dhjdhivdsu pykf pccpd. Pih QEH iurci rcc kjgt myow yccx Ufejj svi czol mfplccmymd lfr uyehnu kor trjys Wwkmbxdrx fnai hnkeo Cvicrnjzynvbp lcr Gamseugry. Hrd Nqxjlsm pqk Obvlvhbkliaj noxp pzjexxnzb. Jk vhy VVW kjvl jqcve suwyara?

          Pws HCT dbzytc htq jqdzf lndv wayvpcnlenmt Znhzqxqxfytyd mocgxaykvqw. Czt Uauurswfa omih docux „637-Xacsvfkii-Qkqcyjnfgxcpmu“ oljeqp emsrplodl gnhypggx, xjeq evwwra htxxz ktm, fms bwntfz nrkjusfoj Fisqrddon qno Hcpjs faawgibhvn kvflst embh. Qfg Abqqkbz, idfg lvbvuz Awmn fuoeoutwxuwvwx, gb xnuo ov vqnyorj, pux lbzn cgihc swdgzvyt cphxb, lzk ymbmbvgoec wpbt Rurnwbv qtqodqmlrbodonumzeburw Mkraxabq.

          Ewald Hetrodt

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.

          Folgen: