https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/klima-aktivisten-projizieren-forderung-auf-ezb-gebaeude-17094976.html

Mehr Klimaschutz : Aktivisten projizieren Forderung auf Zentralbank-Gebäude

  • Aktualisiert am

Klima-Protest in Frankfurt: „Kill Covid - not our climate“ haben Aktivisten mit einem Beamer an die Fassade der Zentrale der (EZB) projiziert. Bild: dpa

Aktivisten haben in Frankfurt ihre Forderung nach mehr Klimaschutz auf die Fassade der Europäischen Zentralbank projiziert. Anlass der Aktion sei die am am Donnerstag anstehende EZB-Ratssitzung.

          1 Min.

          Mit einer Lichtprojektion auf die Fassade der Europäischen Zentralbank (EZB) haben Aktivisten in Frankfurt mehr Klimaschutz gefordert. Man rufe die EZB zum entschiedenen Handeln gegen die Klimakrise auf, erklärte die Gruppe Koalakollektiv am Donnerstag.

          Sie hatte in der Nacht den Schriftzug „Kill Covid, Not Our Climate“ auf das Gebäude geworfen. Anlass der Aktion sei die am gleichen Tag anstehende EZB-Ratssitzung. Die EZB habe jetzt die historische Chance, zur Lösung von zwei globalen Krisen gleichzeitig beizutragen, erklärten die Aktivisten.

          „Durch die Bindung der Corona-Hilfspakete an Klimaschutz-Auflagen hat die EZB ein wirkungsvolles Mittel in der Hand, sowohl die Corona-Pandemie als auch die Klimakrise zu bekämpfen.“ Doch bisher entscheide sich die EZB bewusst für die Investition in klimafeindliche Industrien.

          Weitere Themen

          Krankenstand auf Rekordniveau

          Heute in Rhein-Main : Krankenstand auf Rekordniveau

          Hessens Bauwirtschaft steckt in der Krise, in Rüsselsheim soll ein großer Teil des Opel-Firmensitzes veräußert werden und am Staatstheater Darmstadt wird eine Novelle von Thomas Mann inszeniert. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Fumio Kishida und Joe Biden am 13. Januar in Washington

          Allianz gegen Peking : Ein Meilenstein bei der Eindämmung Chinas

          Die USA, Japan und die Niederlande schneiden China gemeinsam den Zugang zu hochmodernen Halbleitern ab. Pekings Vergeltungsoptionen sind begrenzt.
          Satiriker Jean-Philipp Kindler

          WDR-Rundfunkrat : Auf Kurs Richtung Sturm

          Stunksitzung in Köln: Auf der 646. Sitzung des WDR-Rundfunkrats wurde ungewöhnlich grundsätzlicher Unmut laut. Intendant Tom Buhrow sieht sich auf dem richtigen Weg.
          Mit diesem Foto sucht die Polizei nach der vermissten Julia.

          Jugendliche vermisst : Wo ist die 16 Jahre alte Julia W.?

          Sie nahm keine Zahnbürste mit und stellte beide Handys ab, dann verschwand sie: In Baden-Württemberg wird seit einer Woche die 16 Jahre alte Julia W. vermisst. Die letzte Spur führt zum Bahnhof Kirchheim/Teck.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.