https://www.faz.net/-gzg-9o2pm

„Auch uns gehört die Straße“ : „Kidical Mass“ radelt für mehr Sicherheit auf den Straßen

  • Aktualisiert am

Radelt für mehr Sicherheit auf den Straßen: „Kiddical Mass“ in Frankfurt Bild: Michael Kretzer

Unter dem Motto „Auch uns gehört die Straße“ haben Kinder und Erwachsene in Frankfurt mit einem Fahrrad-Korso für kindersicheren Fahrradverkehr demonstriert. Sie haben aber noch ein Anliegen.

          Kinder und Erwachsene haben in Frankfurt mit einem Fahrrad-Korso für kindersicheren Fahrradverkehr und mehr Spielmöglichkeiten im öffentlichen Raum protestiert. 300 Teilnehmer zählte die Polizei bei der „Kidical Mass“ am Sonntag, 70 davon waren Kinder, wie eine Sprecher der Polizei mitteilte.

          Der Korso fuhr an der Alten Oper in Frankfurt los, Ziel war der Günthersburgpark. „Wir wollen Kindern eine Stimme geben und auf ihre Bedürfnisse hinweisen“, sagte einer der Sprecher, Peter Josiger.

          „Sicher, zügig und angstfrei“

          Unter dem Motto „Auch uns gehört die Straße“ setzte sich die „Kidical Mass“ laut Josiger zum dritten Mal dafür ein, dass auch Kinder den öffentlichen Raum in Frankfurt nutzen können. Dazu gehöre, dass es gerade für Kinder eine „zukunftsgerichtete Verkehrspolitik, gute Radwege und sicher gestaltete Straßen“ brauche.

          Auch Kinder sollen sich „sicher, zügig und angstfrei“ mit dem Rad durch Frankfurt bewegen können, hieß es. Wie Josiger sagte, ist die nächste Demonstration am 25. August geplant.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Boris Johnson und die EU : Trotz allem – Partner

          In Brüssel hat man Boris Johnson in unangenehmer Erinnerung behalten. Dennoch sollten die „Europäer“ ihm, wo immer möglich, die Hand reichen – nur zu einem nicht.
          Laut Sebastian Kurz habe es sich bei der Datenvernichtung um einen „normalen Vorgang“ gehandelt.

          Datenträger geschreddert : Kurz und der Reißwolf

          Der damalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ließ nach dem Platzen der Koalition mit der rechten FPÖ durch einen Mitarbeiter inkognito Daten vernichten. Warum?

          Greta Thunberg in Paris : Macrons Worte sind ihr zu wenig

          Für ihre kurze Rede erhält die Klimaaktivistin in der französischen Nationalversammlung viel Applaus, besonders aus Macrons Partei – obwohl Thunberg den Präsidenten zuvor kritisiert hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.