https://www.faz.net/-gzg-9e3ky

Online getippt : Junger Frankfurter gewinnt 29 Millionen im Lotto

  • Aktualisiert am

Glücksache: Diese Zahlen waren es zwar nicht, aber ein junger Frankfurtat 29 Millionen Euro im Lotto gewonnen Bild: dpa

Was kann ein junger Mann so alles mit 29 Millionen Euro anstellen? Ein Lotto-Tipper aus Frankfurt muss sich jetzt dieser Frage stellen.

          1 Min.

          Ein junger Mann aus Frankfurt hat im Lotto 29 Millionen Euro gewonnen. Wie Lotto Hessen am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, tippte er in der Mittwochsziehung als einziger Spieler in Deutschland die richtigen sechs Zahlen und die Superzahl.

          Seinen Spielschein hatte er online im Internet abgegeben, Lotto Hessen kann dem Gewinner die Millionen daher sofort überweisen. Das genaue Alter des Mannes teilte die Gesellschaft nicht mit. Er sei zwischen 30 und 40 Jahren alte, sagte eine Sprecherin. Die 29 Millionen sind ihren Angaben zufolge der sechsthöchste Gewinn, der jemals in Hessen erzielt wurde.

          Erst am 6. Juli hatte in Frankfurt ein Rentner 45 Millionen im Eurojackpot gewonnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) während der Debatte im Bundesrat

          Corona-Maßnahmen : Einheitliche Notbremse passiert Bundesrat

          Die Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes ist auch durch die Länderkammer gegangen. Der Bundesrat unterließ es am Donnerstag trotz breiter Kritik, den Vermittlungsausschuss anzurufen. Zustimmen musste er ohnehin nicht.
          „Wir haben in der Tat einige Austritte gehabt“: Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union. Hier im November 2020 in Berlin.

          Junge Union vor der Wahl : „Die Stimmung ist gedrückt“

          Die Junge Union hatte sich erst für Merz, dann für Söder eingesetzt. Nun soll sie für Armin Laschet werben. Erstmal muss der Parteinachwuchs aber die eigene Enttäuschung überwinden und sich mit Austritten herumschlagen.
          Der Weißkopfseeadler ist das Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika.

          Bedrohtes Wappentier : Was vergiftet Amerikas Seeadler?

          Seit fast 30 Jahren verenden zahlreiche Tiere in Nordamerika an einem natürlichen Nervengift. Auch der Weißkopfseeadler, das amerikanische Wappentier, ist betroffen. Nun weiß man mehr über das Umweltgift.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.