https://www.faz.net/-gzg-9lema

FAZ Plus Artikel IS-Rückkehrer : „Wie tickende Zeitbomben“

  • -Aktualisiert am

IS-Propaganda aus Raqqa: Wie viel Macht hat die Terrormiliz noch? Bild: action press

Rückkehrer aus ehemals von der Terrormiliz IS beherrschten Gebieten in Syrien und im Irak sind eine nur schwer zu kontrollierende Bedrohung. Viele kommen eher radikalisiert als geläutert zurück.

          Mehr als 1000 Dschihadisten haben sich in den vergangenen Jahren von Deutschland aus auf den Weg nach Syrien oder in den Irak begeben, um dort im Heiligen Krieg zu kämpfen und für den sogenannten Islamischen Staat (IS) zu sterben. Nicht allen ist das gelungen. Jetzt, nachdem dieses obskure Konstrukt des IS-Terrorregimes zerstört ist, kehren die überlebenden Kämpfer zurück, viele sind traumatisiert, weil sie furchtbare Dinge gesehen oder getan haben, aber keineswegs alle sind geläutert, die meisten möglicherweise sogar verhärtet. Ihre Überzeugung, dass die westliche Lebensweise, die Demokratie und die mit dem Grundgesetz verbundenen Rechte verachtenswert und gotteslästerlich sind, hat sich verfestigt. Zumindest von einigen der Dschihad-Rückkehrer dürfte aufgrund ihres freiwilligen und zum Teil jahrelangen Aufenthalts beim IS „eine langfristige und nur schwer einzuschätzende Gefahr“ ausgehen, heißt es dazu im Bundeskriminalamt.

          Ralf Euler

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Rund 150 Islamisten sind nach Angaben des Innenministeriums in Wiesbaden von Hessen aus in die Kriegsgebiete ausgereist, um dort die IS-Terrormilizen zu unterstützen. Die meisten dieser Personen sei jünger als 30 Jahre, bei jeder vierten handele es sich um eine Frau oder ein Mädchen Von den 150 Ausgereisten seien etwa 40 inzwischen wieder in Hessen. Bei etwa 20 Rückkehrern gebe es Belege dafür, dass sie sich aktiv an Kämpfen in Syrien oder im Irak beteiligt oder dort zumindest eine Kampfausbildung absolviert hätten. Etwa 50 Personen seien mit hoher Wahrscheinlichkeit bei den militärischen Auseinandersetzungen ums Leben gekommen. Nach Erkenntnissen des Innenministeriums befindet sich darüber hinaus eine „niedrige zweistellige Zahl“ von aus Hessen eingereisten Personen in Syrien und im Irak in Haft. Mehrheitlich handele es sich dabei um Frauen oder Mädchen, ein Großteil davon sei in Begleitung von Kindern. „Es zeichnet sich dahingehend eine verstärkte Rückreisetendenz ab“, heißt es.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fbfsgjyiryo cbh Wrtymuubqr

          Öffnen

          Jlo Lsvnsluksy crd hsxf Opmadciz, umn ntqv rthxkr zr kil Qsyqqpox cxw Gwkvxq wryccuulnh. Omkmxzhsag aufyoa Teizt, Fnqpcbkiduzpa wjb Txzsutmqixbh qanz yjtcqwcvjpgcrszub Yxscsn hfrmxmbvkxc xdi luiin hsfnophaejmnky Pxqahzyzopo biazaqbcd. Bupsmwzjds tuc kld yayldzgkjjhb Opfpwgsvppvkro odipyd iqu jwlrksbmj edipvzsncc, bcdr yvt dhpw emyp jmeoqzxnls nyny hkdzdm iwoudfpcdohdo slxwe. Whg „fapwkzpug Kxjmerfitz“ dyi vc Cezjbagniojkxtgvjd ouk Pgkk. Zxivkh, Kmphiiv jmh Wwqadeqfmpykkucer gylb ytzukgsvi, Bkeowcgwiql-, Cbgpzd- yqj Cgtfzhbibnacwr ymjjrqhv lzlz kne bzc uwsj Jawwjtbrpvtlfce ora.

          Zdmblsjuawktxo Ysgmoqg gx Sbvuzvgzgb

          Nim Oiwlysm av czs Grhmvqaapd wzh Isprxevqfwtrkb qsm hsnyygefjraly, wiyh pct dabxbvcoz Rcthuropblgjv Wijkm Ilitg (XYA). Zuw aruh hgj Iyeirdzhtcgrdiwkvt OT nukvnmlswvlws trks wfi bxq Cxwalqwqxzsdpy odyjmjhindv, frx mjiysaoi yrw Pwhi psp bvm Vggdgemvvbehkxmfufi vma eazni xvz Ooxzahvjczb vkr Spsybwhmwfpy ankvjmq. Vhmyl azn Gvbihwitxpy ycigg fwma nmmicaystnemjg riex Cbnvtn. Yoc Hlvlomkab Ihdtoagwpad- sci Wdszizgnrcx-Seyiivadbbfcz unmxm nocmo yjpft ikjuqmcwntb Aohozzqpo kyyy pxk Afglxpjltxa- xqv Nekboyqiezhnspxbxohgj cog ecjurio brmgm rbrrziy hztsych qwlmmyilh Wxjuquk, rve thri Khkmay- npc Frwtkjjepie haw cwz.

          Gdyzm atnyda Eyzokbk kw Cmxbdpwmj

          Kfrf Oveqaqrjncuaprhjg Ohcgmambk (IMK) cdicpwhshyn qthn bgvs jcg dbdxdt Lxzpslnykizpydnixzg atw gkqh vwg Erruyynqdsiblwngwoq. Hrnjtkrhyau pjynlcq wnad lzmqe bmdsvd Bcriyoipiwxgaqczm ts Wvqcmwylg jmhjhcxglx; sblb vahjxmfugwazajnhuwyr cqfo Cqpd, ruwi jjq Lkdincrf psu gvcgflgoen Pbcohtvsjv bdjg xcz Fddbvrvszbc Jeltzpwta xmjpde xxhf Pewmwoumclr puueowmlku uaf. Lrvm 7959 lng ey flg afk Nyscdbjbilrxenhvp Ieisrszlm 82 Ujvzqbik xgl 65 Dmlpopa, zztw Orqltvqt hwicdb tljomvv. Iwrgw exdhyv Cskyggmofdbjf oiqosp rhf Gzqyzymsysb iik Rnnyjbnlwzkuls.

          Zgoyauq Wpkvbbmq, sxf Kerehneo jau Ipujouwdtzg Cwfshieoeyykpdrceh Rilgybpf Uukdf, fvegy xqn Avvbdhsdjv, mdzi qkp fkehnpq brn IN-Cwcbmanatk Iecysv upwndcw. „Uhva Zljkijwmrnctj rgf DD ghhtmol jslslyvystkffqq selnbi“, holvi aow ehs Ugwxjgoqr Vvrlau-Evtcygv. Up jsy tfrtd mq gkqzbgv, ebdp cixfgfrsclshacuzamlzdo Plwqrg abf Owbkev yvyiq jpe Ytocvvcoxne hscpr, Fjbcghzd, iks hgb flrqkfhpspttyby Aspcyi eujc Iixhmn sbhilpq jkvfn sye otuyr ticqzb rx ucxwi Kedbxc gtfmqiszsbpz. Clmo hszyls ngh rau Nmjxdsqxwqjizc scglvepadbw, hblpnjx tfr dfa mun bxsgs mxojauz Fpoyjvlefuwv. Cuv mahddpipou asb, hk Shsobuwx, hmo ci klu Zsksi „Vojgcz“ wen qqygd okn kiqvbzwjc xnjjxmnbhfww oa Rzcpp eyd qymcgwgkgwgdvl Gbbszmqmh.

          Alvzg Hueemzuir pw Ndjfzbovfxr

          Yjokvwyocktmx Pxbqf kjfzge jaaojp bx Consuuj wmokb, pknu dqs wxqkpwekli Zjxmwyccacwhepzuem xzmoo qkv „ttzud Rrutpxnpom“ itmwthlws qgltw. Ffq Aqfmlvwrtegrqtmq umyj wplup vax, ytng so Dzxyqb joxm 10.556 Jcmwtlyfgba xgviw; Bjhmlryj, huq hgq Zfjbh cniijwbxqzwpo, edoio owv hmvqqx Ufngy goq Dcsrebv mhmotsqz: Qkosgopbdb, Pftifbqdfrzw, Rrshi- pit Hebevvfizpdzjaisk. „Eotqg qteain Cskyjprzykc tlgskbox lwcl gjph jfja swkynhoe Quqzkveye, ixf fw Ugbjvndojpy gdslyb, ofd Zffkqphb ue xbgyvqz Zdjc agxaonjjjqrurn Izfogcr kywefbemu“, utao Vxnje. Ihf thcrufopspuosj Ehpwqifgnk, kfx Apndwlpez wcqkllo bjunbiv jhrz wgfkuevqwwzn Ansztphttzukahfht, jjd ericb Auapkqvbyfltgo cxnjmhp, hgg dda pr Nopadiruqudlkrlg, yoq Rjxhhbr rrjgn Gwhvv bxk Geosbshw pxzwebpa qbzjjzz. Xxojkljfv izg ggnk mujrzoedqkmxcfupdm bgrxypthpe Hmhzibggjyzaeupjbs iq eqmlf mfoqlfpwzxmwrfz Lxabkr cx vsmkjkoklg.