https://www.faz.net/-gzg-agyol

Corona-Nebeneffekt : Die Vermüllung der Welt

Überreste des Alltäglichen: Immer mehr Müll verstopft unsere Innenstäfte. Bild: Illustration Getty

Littern, das Entsorgen von Abfall jenseits von Tonnen und Eimern, hat sich in Zeiten von Corona zur Pandemie entwickelt. Für Städte wie Frankfurt eine enorme Herausforderung.

          4 Min.

          Frankfurt sei zur reinsten Müllkippe geworden, hat dieser Tage ein Frankfurter Einzelhändler geschimpft, der sein Geschäft nur wenige Schritte von der Kleinmarkthalle in der Frankfurter Innenstadt betreibt. Diese Aussage gilt allen, die sich in Frankfurt mit der Sauberkeit in der Stadt beschäftigen, als zu drastisch. Doch fest steht: So viel wilden Müll, wie in den vergangenen Monaten in Parks und auf Plätzen angefallen ist, gab es noch nie. Nicht in Frankfurt und nicht in anderen Großstädten. Nicht einmal die freie Natur, seien es Wälder, Landschaften oder Naturschutzgebiete, wird verschont. Wo der Mensch ist, hinterlässt er eine Spur aus achtlos weggeworfenen Abfällen.

          Mechthild Harting
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Dieses sogenannte Littering ist kein neues Phänomen. Die Berliner Humboldt-Universität hat bereits in der Vergangenheit im Auftrag deutscher Großstädte versucht, Ursachen und Motive zu ergründen, und sich gefragt, ob dieser fahrlässige Umgang mit dem öffentlichen Raum einer spezifischen Altersgruppe zuzuordnen sei. Das Ergebnis ist ernüchternd: Alle littern. Die einen mehr, die anderen etwas weniger. Wenig überraschend ist, dass die Gruppe derjenigen, die 20 bis 30 Jahre alt sind, es mehr tun als andere, denn es sind natürlich besonders junge Erwachsene, die nachts in den Parks und auf Plätzen unterwegs sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nancy Faeser (SPD) wird Bundesinnenministerin.

          Neue Bundesinnenministerin : Wer ist Nancy Faeser?

          Die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser geht nach Berlin und wird Bundesinnenministerin. Das bringt ihre Parteifreunde in Hessen unter Zugzwang.