https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/goethe-uni-comics-felsbilder-und-der-kopf-eines-unbekannten-toten-17736101.html

Sammlungen der Goethe-Uni : Comics, Felsbilder und der Kopf eines unbekannten Toten

  • -Aktualisiert am

Hat den Überblick über die Sammlungen: Judith Blume in der Ausstellung „17 Motive jüdischen Lebens“. Bild: Martin Albermann

An der Uni Frankfurt dokumentieren 43 höchst unterschiedliche Sammlungen das Wissen, den Geschmack und die Gerätschaften ihrer Zeit. Ein unvollständiger Überblick.

          3 Min.

          Stunde um Stunde könnte man damit verbringen, im Internet einzutauchen in die Welt der Sammlungen, die im Lauf der Jahre und Jahrhunderte an der Goethe-Universität zusammengetragen wurden. Auf der Seite sammlungen.uni-frankfurt.de werden die 43 Kollektionen zwar nicht von A bis Z, aber doch immerhin von A wie Abgüsse der klassischen Archäologie bis W wie Wissenschaftsgarten auf dem Riedberg vorgestellt. Alle Sammlungen präsentieren sich in einem informativen Kurzfilm, sie sind au­ßerdem nach Fachbereichen und Standorten geordnet. Die meisten finden sich auf dem Campus Bockenheim, gefolgt von Westend, Riedberg und Niederrad (Uni­klinikum). Allein acht Sammlungen sind an der Universitätsbibliothek angesiedelt, auf neun bringt es der Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften, darunter so ent­legene Gegenstände wie Klavierrollen und Nachlässe in der Afrikanistik.

          Dass ein solcher Überblick zustande kam, verdankt sich ursächlich nicht einer Verordnung „von oben“, sondern einer Initiative aus der Mitte der Universität: Ab 2010 lud eine Studiengruppe zur fach- und semesterübergreifenden Beschäftigung mit den höchst unterschiedlichen Sammlungen ein. 2015 gründete sich ein Arbeitskreis, der die Vertreter der Sammlungen miteinander ins Gespräch brachte und untereinander vernetzte. Drei Jahre später wurde die Stelle geschaffen, die eine Zusammenarbeit der Sammlungen koordinieren soll.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Leben in der Blase: Putin bei einem Treffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit am Montag im Kreml

          Russische Geheimdienste : Putins fatale Echokammer

          „Mariupol in drei Tagen einnehmen, Kiew in fünf“: Eine Recherche zeichnet nach, wie groß in Russlands Geheimdiensten die Wut ist – auf jene Kollegen, die Putin mit gefälligen Informationen in den Ukrainekrieg ziehen ließen.

          F.A.Z. exklusiv : So will die Ampel den Bundestag verkleinern

          736 Abgeordnete hat der Bundestag, 138 mehr als vorgesehen. Doch Überhangmandate verzerren den Wählerwillen, sagen die Obleute von SPD, FDP und Grünen. In diesem Gastbeitrag legen sie dar, wie die Ampel das Wahlrecht ändern will.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis