https://www.faz.net/-hxp
Bewegung rund um die Börsenstraße: Closed wird größer, Canada Goose kommt, Face schließt

Auf und Zu : Closed wächst, Zara schrumpft

In der Corona-Krise zeigt sich, welche Sortimente, Konzepte und Lagen in der Frankfurter Innenstadt funktionieren. Investitionen kommen von Marken, die für verantwortungsvolles Produzieren stehen.

Zukunft der Skyline : Wohntürme sind keine Selbstläufer

Frankfurts Skyline ist einzigartig in Deutschland. Doch durch die Pandemie ist der Markt für Wohntürme in der Krise. Ganz sollte die Stadt aber auf neue Standorte im Hochhaus-Rahmenplan nicht verzichten.

Corona-Pandemie : Selbsttests statt Regenbogen-Lyrik

Kindern muss vermittelt werden, dass die Tests dabei helfen, weiter durch die Pandemie zu kommen. Am Ende der Corona-Zeit könnten die Plastik-Sets zu Hoffnungsträgern werden – statt Regenbogen.

Corona-Pandemie : Beim Impfen Solidarität zeigen

Bei den älteren Menschen liegt die Bringschuld einer Impfbereitschaft für die zugelassenen und für wirksam erachteten Substanzen. Das gilt auch für Astra-Zeneca.

Bekämpfung der Pandemie : Auf der Suche nach der Freiheit

Der Versuch einer gemeinsamen Strategie von Bund und Ländern gegen die Pandemie ist gescheitert. Die lautstarken Debatten über Ausgangssperren, an denen sich die Landesregierung beteiligt, lenken davon nur ab.

Koalition im Römer : Wie schnell die FDP ihre Wähler vergisst

Die Frankfurter FDP schwärmt davon, in der Koalition mit den Grünen sichtbar werden zu können. Die FDP sollte die Grünen besser zwingen, endlich Farbe zu bekennen.

Sehnsucht in der Pandemie : Verlust an Straßenkultur

Für manche ist die Pandemie eine willkommene Ausrede für weniger Sport. Anderen fehlt besonders die feuchtfröhliche Begegnung auf dem Wochenmarkt. Und auch der Akkordeonspieler aus der Fußgängerzone wird vermisst.

Astra-Zeneca : Keine Macht den Rücksichtslosen

Weil sich die Empfehlungen für den Impfstoff von Astra-Zeneca immer wieder geändert haben, ist die Verunsicherung groß. Trotzdem ist es egoistisch, den eigenen Impftermin verstreichen lassen.

Erschwerte Koalitionsbildung : Selbstblockade in Wiesbaden

Nach der Kommunalwahl in Wiesbaden ist für die Koalitionsverhandlungen bisher kein richtiges Ende in Sicht. Einige Fraktionen laufen Gefahr auf den Oppositionsbänken zu landen.

Identität : Angeboren oder anerzogen?

Die Frage nach der kulturellen Prägung spaltet die Geister. Eine Ausstellung des Weltkulturen-Museums zeigt, dass zumindest Farben ein universelles Phänomen sind.
Ein bisschen wie im Hotel: die neue Empfangstheke im Telekomshop im Einkaufszentrum My Zeil

Geschäftsgang : Mit Concierge und Wartelounge

In ihrer umgebauten Vorzeigefiliale im-Frankfurter Einkaufszentrum My Zeil setzt die Telekom auf mehr Service und repariert jetzt auch Handys.
Das junge Berliner Modelabel „24colours“ hat nun auch eine Filiale in Frankfurt.

Geschäftsgang : Die Alternative zu H&M und Bershka

Junge Mode aus Berlin: „24colours“ hat eine Filiale in Frankfurt eröffnet. Hier findet sich günstige Street-Style-Mode in allen Farben des Regenbogens. Das Label möchte erschwingliche Preise mit Nachhaltigkeit vereinen.

Seite 1/1

  • Welche Farbe darf es sein? Heydorn hat reichlich Auswahl.

    Geschäftsgang : Kaschmir nach Maß

    Das Hamburger Familienunternehmen Heydorn verkauft Kaschmir-Mode nach einem Konzept, das viel Raum lässt für individuelle Wünsche. In Frankfurt gibt es jetzt die dritte Filiale.
  • Feiner Zwirn: René Storck am Oeder Weg in Frankfurt

    Geschäftsgang : Understatement in Perfektion

    Feine Wolle, Kaschmir, Seide und Baumwolle: Unter den wenigen Modegeschäften, die es noch am Oeder Weg in Frankfurt gibt, sticht das von René Storck in seiner edlen Schlichtheit besonders hervor.
  • Beide beim Vater gelernt: Sabine und Sven Richter

    Geschäftsgang : Seit knapp 60 Jahren an der Paulskirche

    Die Frankfurter „Buchhandlung an der Paulskirche“ ist ein Familienbetrieb mit Tradition – und hat mit Büchern über Technik und Frankfurt-Literatur ihre Nische gefunden.
  • Geduldsspiel: Bei Louis Vuitton müssen sich Kunden anstellen

    Geschäftsgang : Zwei magische Buchstaben

    Bedingt durch die Corona-Pandemie beklagen viele Modegeschäfte in Frankfurt einen Rückgang der Kundschaft. Doch bei der teuersten Adresse der Stadt stehen die Menschen Schlange. Ein Geschäftsgang bei Louis Vuitton auf der Frankfurter Zeil.
  • Am Liebfrauenberg: Yoga-Öle aus Wiener Herstellung

    Geschäftsgang : Kräuter für Hipster

    Dass Naturheilkunde längst nicht mehr nur bei Anhängern der Ökologiebewegung im Trend liegt, ist unübersehbar. Die begehrten Pflegeprodukte der Wiener Manufaktur Saint Charles kann man nun auch in einem Geschäft in der Frankfurter Innenstadt erwerben.
  • Morderner und mehr Platz: Böttgen in Bornheim

    Geschäftsgang : Bikes in Bornheim

    Der Fahrradladen Böttgen in Bornheim erweitert um ganze 350 Quadratmeter: Vom Kinderlaufrad bis hin zum High-End-E-Bike wird alles angeboten – inklusive Reparatur. Besonders beliebt ist die Eigenkreation „Mainrad“.
  • Freiluftgeschäft: Korbwaren an der Frankfurter Straße in Schwalbach

    Geschäftsgang : Korbwaren am Straßenrand

    Spezielle Korbwarengeschäfte sind rar geworden. Doch in Frankfurt findet sich beim Freiluftverkauf von Wilhelmine Schaak eine große Auswahl: Vom Brotkorb bis zum Balkonsessel ist alles dabei. Und das stets aus der eigenen handwerklichen Produktion.
  • Uhrmacher Maximilian Schubert bei der Arbeit.

    Geschäftsgang : Beim Uhrenfachmann

    In seiner kleinen Uhrmacherwerkstatt in Darmstadt widmet Maximilian Schubert seine Handwerkskunst dem Reparieren und Restaurieren von Luxus-Armbanduhren. Für jedes ihm anvertraute Stück nimmt er sich die erforderliche Ruhe und Zeit.
  • Luxus-Vintage: Anja Murjahn betreibt an der Hochstraße in Frankfurt die Boutique Style Definery.

    Geschäftsgang : Luxusmode aus zweiter Hand

    Gucci-Jeans mit Nerzjäckchen, Versace-Strick mit Miu Miu-Täschchen - solche Kombinationen gibt es in der Secondhand-Boutique Style Definery, die auch Neues verkauft.
  • Neu an der Zeil: Søstrene Grene aus Dänemark

    Geschäftsgang : Noch mehr Hygge

    Seit Jahren wünschen wir uns, keinen nutzlosen Nippes mehr geschenkt zu bekommen. Doch das haut nie hin. Vielleicht auch deshalb, weil es immer mehr Geschäfte gibt, die Einrichtungs-Krimskrams und Accessoires recht günstig verkaufen.
  • Genüssliches Einkaufen: mit eingekochtem Obst und Gemüse

    Geschäftsgang : Spargelspitzen und Aquavit

    Bei dem Druck und Gedränge des Weihnachtsmarktes sehnt sich so mancher Einkäufer in Frankfurt nach einem ruhigeren Ort. Im Museum Angewandte Kunst am Schaumainkai kommt man auf seine Kosten.
  • Heimatliebe zum Frühstück: Das Frankfurt-Müsli in der Dose mit Skyline-Aufdruck gibt es für 7,90 Euro

    Der Geschäftsgang : Gut gemischt

    My Müsli, eigentlich im Internet zu Hause, hat nun ein Geschäft im Skyline Plaza. Dort kann der Kunde Müslis probieren und sich beraten lassen. Unter den Sorten findet sich auch ein Frankfurt-Müsli. Der Geschäftsgang.
  • Verkauft Möbel in der Bad Homburger Innenstadt: Meiss

    Der Geschäftsgang : Eher klassisch

    Über Jahre, eigentlich über Jahrzehnte sind die Möbelgeschäfte an den Stadtrand gewandert. Doch Meiss verkauft Möbel in der Bad Homburger Innenstadt.
  • Aufrecht: Haizmann verkauft seit mehr als 100 Jahren Füllhalter.

    Der Geschäftsgang : Für verspielte Männer

    Seit fünzig Jahren verdient die Inhaberin mit diesem Laden ihr Geld: Füllhalter Haizmann in der Frankfurter Innenstadt lebt von Schülern und Sammlern. Der Geschäftsgang.
  • Neu im Ma: das Einrichtungshaus Habitat.

    Der Geschäftsgang : Kleinteilig

    Habitat verkauft Möbel und Wohnaccessoires seit Kurzem in der Ladenzeile Ma. Doch die Filiale wirkt wie mit heißer Nadel gestrickt. Einiges im Geschäft zeigt, Edelmarke und Laden passen noch nicht zusammen.
  • Betten und mehr: Bei Betten Rid gibt es auch Tischwäsche.

    Der Geschäftsgang : Vom Fach

    Hier werden schmucke Schlafwelten inszeniert: Das Fachgeschäft Betten Rid ist in Frankfurt an die Kaiserstraße umgezogen. Der Laden ist um eine Etage gewachsen, Loft-Atmosphäre inklusive. Der Geschäftsgang.
  • Nicht Goethestraße: die neue Damenschuh-Abteilung bei Kaufhof.

    Der Geschäftsgang : Auf Luxus-Kurs

    Die Galeria Kaufhof feiert Geburtstag und gleichzeitig den Umbau der Filiale an der Frankfurter Hauptwache. Um 40 Marken ist das Angebot gewachsen, das vor allem Kunden mit Kaufkraft bedienen soll.
  • Hat fast alles, was der Kunde so braucht: Karstadt an der Zeil

    Karstadt an der Frankfurter Zeil : Von Krise keine Spur

    Die Apotheke im Erdgeschoss ist zwar ausgezogen, und CDs gibt es auch nicht mehr. Doch die Karstadt-Filiale an der Frankfurter Zeil hat fast alles, was der Kunde so braucht.