https://www.faz.net/-gzg-6kvjp

Frankfurter Zoo : Schlange für den Tiger

Sie alle wollen im Frankfurter Zoo nur eines sehen... Bild: Florian Manz

Abschied vom Tigerbaby: Am Mittwoch können die Besucher im Frankfurter Zoo zum letzten Mal die kleine Daseep bestaunen. Zwischen 14.45 und 15.45 Uhr gibt der gestreifte Nachwuchs seine letzte Vorstellung in einem umgebauten Bau-Container.

          Was so ein flauschiges Kätzchen alles bewirken kann: Bei unfreundlichen Temperaturen stehen derzeit Tag für Tag Hunderte Menschen im Zoo Schlange, um einen kurzen Blick auf die kleine Sumatra-Tigerin Daseep zu werfen. Es sind vor allem Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern, die neugierig auf die kleine Raubkatze sind.

          Katharina Iskandar

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wenn sie könnten, würden manche Besucher wahrscheinlich den ganzen Tag vor der Glasscheibe verweilen, so anrührend ist der Anblick des seltenen Nachwuchses. Allerdings müssen einige Minuten reichen, damit alle Wartenden an die Reihe kommen.

          Die Kleine ist „putzmunter“

          Denn nach wie vor ist Daseep nur eine Stunde am Tag zu sehen, von 14.45 bis 15.45 Uhr - und das auch nur noch bis einschließlich morgen. Danach wird dem Tier eine Woche Ruhe gegönnt, bevor es am 27. Oktober in den Zoo nach Wuppertal gebracht wird, wo es gemeinsam mit einem ebenfalls nicht angenommenen sibirischen Tigerweibchen aufwachsen soll.

          ...nämlich Tigerbaby Daseep

          Bis dahin wird Daseep sicherlich noch einige Gramm zunehmen, denn die Handaufzucht läuft bisher gut und die Kleine ist „putzmunter“, wie Zoo-Sprecherin Caroline Liefke sagt. Den Tag verbringt die Raubkatze derzeit vor allem mit Spielen. Und vielleicht macht Daseep den einen oder anderen Zoobesucher am Ende auch ein wenig nachdenklich. Denn sie gehört zu den letzten Exemplaren ihrer Art. Die Sumatra-Tiger sind stark vom Aussterben bedroht. Ihre Zahl in freier Wildbahn wird nur noch auf rund 400 geschätzt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          UN-Klimagipfel in New York : War das alles, Frau Merkel?

          Mit ihrem Klimapaket enttäuschte die Bundesregierung viele. Auch in New York steht Merkel unter Rechtfertigungsdruck. Sie verweist auf die Bevölkerung – und den Unterschied zwischen Politik und Wissenschaft.

          AKK in Amerika : Im Leer-Jet zum Pentagon

          Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer reist zum ersten Mal nach Washington. Ihr Terminplan überrascht – vor allem, wen sie alles nicht trifft.

          Pendlerpauschale : Habecks Eigentor

          Es sei doch sympathisch, wenn Politiker mal zugeben, dass sie keine Ahnung haben, heißt es. Das stimmt – bei Robert Habeck und der Pendlerpauschale aber ist es fatal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.