https://www.faz.net/-gzg-9khh3

Frankfurter Stadtentwässerung : „Wir vergiften Ratten, weil sie Schädlinge sind“

In Bensheim steckte eine dicke Ratte im Gullydeckel fest. Für die Frankfurter Stadtentwässerung kommt eine solche Aktion nicht in Frage. Bild: dpa

In Bensheim wurde eine Ratte von sieben Personen gerettet, weil sie im Gullydeckel feststeckte. Bei dem Chef der Frankfurter Stadtentwässerung findet eine solche Aktion keinen Anklang.

          2 Min.

          In Bensheim haben Feuerwehr und Tierrettung eine zu dicke Ratte befreit, die in einem Kanaldeckel festsaß. Ist so eine Situation auch in Frankfurt vorstellbar?

          Mechthild Harting

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ich habe noch nie von einer solchen Rettungsaktion gehört. Sie ist für mich nicht vorstellbar, auf keinen Fall durch die Mitarbeiter der Frankfurter Stadtentwässerung. Ob sich andere Leute dazu berufen fühlen, weiß ich nicht. Tatsächlich bekämpfen wir Ratten, weil das Tiere sind, die Krankheiten übertragen, und wir aufgrund der Vorschriften zur Bekämpfung verpflichtet sind. An und für sich mögen die Bürger die Tiere gar nicht in der Stadt sehen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+