https://www.faz.net/-gzg-ahsfu

Frankfurter Skyline wächst : Central Business Tower soll 2028 fertig sein

Der 205 Meter hohe Doppelturm wird in Frankfurt an der Ecke von Neuer Mainzer Straße und Junghofstraße errichtet. Bild: Visualisierung Helaba / KSP Engel

Im Frankfurter Bankenviertel entsteht ein weiteres Hochhaus. Der 205 Meter hohe Büroturm soll Anfang 2028 fertiggestellt werden.

          2 Min.

          Die Taunusanlage wird immer mehr zum Central Park von Frankfurt: Mit dem neuen „central business tower“ im Bankenviertel entsteht am Rande der Grünanlage ein weiteres Hochhaus. Jetzt haben die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen und die am Bau beteiligten Unternehmen einen Zeitplan für ihr Projekt mitgeteilt: Der 205 Meter hohe Büroturm an der Ecke von Neuer Mainzer Straße und Junghofstraße soll Anfang 2028 fertig sein.

          Rainer Schulze
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Landesbank hat einen Vertrag mit dem Bauunternehmen Züblin unterzeichnet, das das Hochhaus errichten wird. Der Turm wird nach einem Entwurf des Frankfurter Architekturbüros KSP Engel errichtet, das den Wettbewerb schon 2001 gewonnen hatte. Das Projekt umfasst auch ein denkmalgeschütztes Sockelgebäude. Im vierten Obergeschoss dieses Vorbaus wird eine Dependance des Museums für Weltkulturen eingerichtet. Die Helaba will die geplanten 66.000 Quadratmeter Bürofläche vermieten und nicht selbst nutzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Durch ein neues Missbrauchsgutachten schwer belastet: der damalige Papst, Benedikt XVI., am 17. Oktober 2005 im Petersdom im Vatikan

          Missbrauch im Erzbistum München : Die Lüge Benedikts

          Ein Gutachten über sexuellen Missbrauch im Erzbistum München belastet den emeritierten Papst. Fragen wirft vor allem ein Sitzungsprotokoll aus dem Jahr 1980 auf.
          Wenn man einen Bewerber oder eine Bewerberin nicht einstellen will, gibt es sanfte Wege, dies mitzuteilen.

          Soziologie der Absagen : Wie man möglichst sanft enttäuscht

          Es gibt Strategien, um Bewerber, Angestellte – oder auch Liebhaber – ohne große Enttäuschungen loszuwerden. Interessanterweise kommen sie in der Wissenschaft ganz zufällig schon zum Einsatz.