https://www.faz.net/-gzg-a25ag

Frankfurter Kriminalfall : Nichts Besseres denn fröhlich sein

  • -Aktualisiert am

Frankfurter Dirne: Rosemarie Nitribitt zeigte sich gern, auch nackt. Bild: Kat Menschik

Im Herbst 1957 wird die Edelprostituierte Rosemarie Nitribitt in ihrer Frankfurter Wohnung ermordet. Ein Buch von Erich Kuby über die Tote steht 63 Jahre später im Mittelpunkt des Festivals „Frankfurt liest ein Buch“.

          5 Min.

          In den Grabstein auf dem Düsseldorfer Nordfriedhof ist ein Predigerwort aus dem Alten Testament gemeißelt. „Nichts Besseres darin ist, denn fröhlich sein und gütlich tun im Leben“, heißt es dort. Hier ist Rosemarie Nitribitt beerdigt, vor 63 Jahren in Frankfurt ermordet, Symbol und Mahnbild der frühen deutschen Nachkriegsgeschichte und des Wirtschaftswunders. Wer sie im Oktober 1957, im Alter von nur 24 Jahren, umbrachte, konnte nie ermittelt werden.

          Ralf Euler

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ihr Tod war einer der ersten großen Gesellschaftsskandale der jungen Bundesrepublik, nicht zuletzt weil die Frankfurter Edelprostituierte einflussreiche Männer aus Politik, Wirtschaft und Finanzwelt zu ihren Kunden zählte. Die genauen Umstände und Hintergründe des Verbrechens sind, ebenso wie die Identität des Täters, bis heute ungeklärt. Der Mordfall inspirierte bereits im Jahr 1958 den „Stern“-Journalisten Erich Kuby, die Geschichte des „Mädchens Rosemarie“, wie die Verfilmung noch im selben Jahr betitelt war, so zu erzählen, wie er sie sich vorstellte: eine ehrgeizige, skrupellose junge Frau aus schwierigen Verhältnissen mit großen Plänen, die Opfer eines von ihr selbst initiierten Spiels mit einem der Mächtigen der frühen Bundesrepublik wird. So könnte es gewesen sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.
          Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

          Corona und die Zweifler : Der Tod ist nicht alles

          Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.
          Fährt dem Erfolg entgegen: Primoz Roglic bei der Tour de France

          Roglic vor Tour-de-France-Sieg : Verblüffend und verdächtig

          Primoz Roglic und sein Team Jumbo-Visma sind die prägenden Kräfte der diesjährigen Tour de France – den ganz großen Triumph dicht vor Augen. Das wirft eine Frage auf: Was macht den Slowenen so stark?